Zoo / Tiernachrichten / Tiernachrichten 2021 November

Tiernachrichten 2021 November

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tieren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Tiernachrichten basieren auf Beobachtungen von Besucher/innen des Wuppertaler Zoos oder stammen aus frei zugänglichen Quellen.

Die Rubrik "Tiernachrichten" an dieser Stelle dient eigentlich als Archiv für Neuigkeiten.

Aktuelle Neuigkeiten der letzten Wochen finden Sie gegebenfalls auf der Seite "Das ist neu".

 

 


 

Mishmi-Takin

Aktuell können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal die beiden weiblichen Mishmi-Takine "Roli" und "Minja" beobachten.

"Minja" ist die in Wuppertal geborene Mishmi-Takin-Tochter des Mishmi-Takin-Weibchens "Roli". Gleichwohl sind beide Tiere eine Leihgabe des Tierparks Berlin.

:: 30. November 2021 ::

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 27. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Mishmi-Takin MINJA am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Mishmi-Takin-Weibchen MINJA und ROLI am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Mishmi-Takin-Weibchen MINJA und ROLI am 11. Oktober 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 27. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 27. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 27. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 27. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Weiblicher Mishmi-Takin ROLI am 16. September 2021 auf der oberen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Weißohrturako

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen Weißohrturakos sowohl in einer Außenvoliere am Vogel-Haus als auch in der ehemaligen Madagaskar-Voliere in der Nähe des historischen Gebäudes der Zoo-Direktion beobachten.

:: 30. November 2021 ::

 

Weißohrturako am 28. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weißohrturako am 28. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weißohrturako am 28. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weißohrturako am 28. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Weißohrturako am 24. November 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoo Wuppertal

Weißohrturako am 24. November 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoo Wuppertal.

 

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Wuppertaler Zoo

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Wuppertaler Zoo.

 

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal

Weißohrturako am 28. Oktober 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weißohrturako am 17. Oktober 2021 im Wasser der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoo Wuppertal

Weißohrturako am 17. Oktober 2021 im Wasser der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Zoo Wuppertal.

 

Weißohrturako am 25. September 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Wuppertaler Zoo

Weißohrturako am 25. September 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Wuppertaler Zoo.

 

Weißohrturako am 20. September 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal

Weißohrturako am 20. September 2021 in der ehemaligen Madagaskar-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Kiangs vor der Abreise

Am 29. November 2021 sollten eigentlich die beiden letzten Kiangs den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal verlassen.

Der Abtransport gestaltete sich etwas anders als geplant, so dass die beiden weiblichen Kiangs wohl erst am 30. November 2021 ihre Reise von Wuppertal zum Tierpark Berlin-Friedrichsfelde antreten werden.

:: 29. November 2021 ::

- - -

Nachfolgend Nachtrag vom 3. Dezember 2021:

Ein Kiang bereits in Berlin

Die Abreise der beiden Wuppertaler Kiangs musste kurzfristig umdisponiert werden. Mit einem Tag Verzögerung erfolgte frühmorgens am 30. November 2021 lediglich die Abreise der jüngeren Kiang-Stute "Mandaley" nach Berlin, wo der weibliche Kiang auch noch am selben Tag ankam.

Ein Kiang verblieb zunächst in Wuppertal

Wegen nicht vorhersehbarer Umstände beim Verladen des jüngeren Kiangs verblieb der ältere weibliche Kiang bis auf Weiteres noch im Wuppertaler Zoo, wo die Kiang-Stute zunächst zwei Tage im Stall-Gebäude verbrachte, ehe der weibliche Kiang am Nachmittag des 2. Dezember 2021 wieder auf die Wuppertaler Kiang-Außenanlage gelassen wurde.

Der Transport des lezten Wuppertaler Kiang-Weibchens nach Berlin wird wohl noch im Dezember 2021 stattfinden.

:: 3. Dezember 2021 ::

 

Gabelstapler am 29. November 2021 auf der Kiang-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Gabelstapler am 29. November 2021 auf der Kiang-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Fahrzeug für den Transport der Kiangs am 29. November 2021 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Fahrzeug für den Transport der Kiangs am 29. November 2021 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Kiang-Stuten am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Kiang-Stute am 28. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Kiang-Stute am 27. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Kiang-Stute am 27. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Kiang-Stute am 25. November 2021 vor dem Stall-Gebäude auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Kiang-Stute am 25. November 2021 vor dem Stall-Gebäude auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Kiang-Stuten am 1. November 2021 vor dem Stall-Gebäude auf der Außenanlage im GrünenZoo Wuppertal

Kiang-Stuten am 1. November 2021 vor dem Stall-Gebäude auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

>Kiang-Stute am 10. Oktober 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Kiang-Stute am 10. Oktober 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Rentiere

Die kleine Rentier-Gruppe (Haustierform) wird wohl noch in diesem Jahr den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal verlassen.

Die drei männlichen Europäischen Waldrentiere, die in einer anderen Anlage untergebracht sind, werden weiterhin im Grünen Zoo Wuppertal bleiben.

:: 29. November 2021 ::

 

Rentiere am 29. November 2021 vor dem Stallgebäude der rechten Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Rentiere (Haustierform) am 29. November 2021 vor dem Stallgebäude der rechten Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Drei Europäische Waldrentiere am 28. November 2021 im ehemaligen Milu-Wald im Grünen Zoo Wuppertal

Drei Europäische Waldrentiere am 28. November 2021 im ehemaligen Milu-Wald im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Veilchen-Organist

In einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wurde ein Veilchenorganist-Paar mit einem Gelbfüßigen Honigsauger-Paar vergesellschaftet.

:: 29. November 2021 ::

 

Männlicher und weiblicher Veilchenorganist am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Männlicher und weiblicher Veilchenorganist am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher und männlicher Veilchenorganist am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo

Weiblicher und männlicher Veilchenorganist am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Veilchenorganist-Paar am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Veilchenorganist-Paar am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Nachwuchs beim Gelbfüßigen Honigsauger

Vor ungefähr einer Woche war im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ein Jungtier beim Gelbfüßigen Honigsauger aus dem Ei geschlüpft.

Am 29. November 2021 hatte das Gelbfüßige Honigsauger-Jungtier zum ersten Mal das Nest verlassen.

Zoobesucher/innen konnten dieses Jungtier im Schaugehege, in dem die Gelbfüßigen Honigsauger mit den Veilchenorganisten vergesellschaftet sind, dabei beobachten, wie es von dem Eltern-Paar umsorgt wurde.

:: 29. November 2021 ::

 

Gelbfüßiger Honigsauger-Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Gelbfüßiger Honigsauger-Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Futter für das Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weiblicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Futter für das Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Gelbfüßiger Honigsauger-Weibchen mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoo Wuppertal

Gelbfüßiger Honigsauger-Weibchen mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Gelbfüßiger Honigsauger-Männchen mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Gelbfüßiger Honigsauger-Männchen mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Männlicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Männlicher Gelbfüßiger Honigsauger mit Jungtier am 29. November 2021 im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

San-Francisco-Strumpfbandnatter

In einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal konnten Zoobesucher/innen am 29. November 2021 die abgestreifte Haut einer San-Francisco-Strumpfbandnatter betrachten.

:: 29. November 2021 ::

 

Abgestreifte Haut einer San-Francisco-Strumpfbandnatter am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Abgestreifte Haut einer San-Francisco-Strumpfbandnatter am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter (kleinere Natter) und weibliche San-Francisco-Strumpfbandnatter (dickere Natter) am 28. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter (kleinere Natter) und weibliche San-Francisco-Strumpfbandnatter (dickere Natter) am 28. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Korallenfingerlaubfrosch

Mit etwas Glück können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal in einem Schaugehege im Terrarium den Korallenfingerlaubfrosch frei auf einem Stein sitzend betrachten.

:: 29. November 2021 ::

 

Korallenfingerlaubfrosch am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Korallenfingerlaubfrosch am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Korallenfingerlaubfrosch am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Korallenfingerlaubfrosch am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Gelbrand-Scharnierschildkröte

Die beiden Gelbrandscharnierschildkröten im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal sind in ihrem jetzigen Schaugehege für Zoogäste extrem selten zu sehen. Des Öfteren können Zoobesucher/innen aber das bereitgelegte Futter für die Gelbrand-Scharnierschildkröten entdecken

:: 29. November 2021 ::

 

Futterfische für die Gelbrand-Scharnierschildkrötennn am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Futterfische für die Gelbrand-Scharnierschildkröten am 29. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoo Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 10. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Nadelbaum für Halsbandpekaris

Der für die Halsbandpekaris im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal auf der Außenanlage am Südamerika-Haus aufgehängte "Weihnachtsbaum" hat nur eine geringe Höhe.

:: 29. November 2021 ::

 

Halsbandpekaris am 29. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Halsbandpekaris am 29. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Halsbandpekaris am 29. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo

Halsbandpekaris am 29. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weihnachtliche Dekoration

An mehreren Stellen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wurde weihnachtliche Dekoration aufgebaut.

:: 29. November 2021 ::

 

Weihnachtliche Dekoration am 29. November 2021 an der Musik-Muschel im Grünen Zoo Wuppertal

Weihnachtliche Dekoration am 29. November 2021 an der Musik-Muschel im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Plakat-Werbe-Aktion für Jahreskarten: Wiedersehen macht Freude

An diversen Orten im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal stehen oder hängen derzeit Plakate, die unter dem Slogan "Wiedersehen macht Freude" mit verschiedenen Tier-Foto-Motiven für den Kauf von Jahreskarten werben.

Unter bestimmten Bedingungen kann beim Erwerb einer Jahreskarte die Anrechnung einer Tageskarte erfolgen.

:: 29. November 2021 ::

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Zweifingerfaultier

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Zweifingerfaultier.

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Gelbrückenducker

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Gelbrückenducker.

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Hyazinth-Ara

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Hyazinth-Ara.

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Hirscheber

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Hirscheber.

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Vikunja

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Vikunja.

 

Werbe-Plakat Wiedersehen macht Freude am 29. November 2021 mit dem Motiv Böhmzebra

Werbe-Plakat "Wiedersehen macht Freude" am 29. November 2021 mit dem Motiv Böhmzebra.

 


 

Fünf Vikunjas

Aktuell können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal fünf Vikunjas auf der Patagonien-Anlage beobachten, ein Männchen und zwei Weibchen mit jeweils einem Jungtier.

:: 25. November 2021 ::

 

Vikunja am 25. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Vikunja am 25. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Vikunjas am 25. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Vikunjas am 25. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Fünf Vikunjas am 22. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal

Fünf Vikunjas am 22. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal.

 

Fünf Vikunjas am 8. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo

Fünf Vikunjas am 8. November 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 

Fünf Vikunjas am 23. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Fünf Vikunjas am 23. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Fünf Vikunjas am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Fünf Vikunjas am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Fünf Vikunjas am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo

Fünf Vikunjas am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Vikunja-Paarung

Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal konnten in diesem Herbst bei den Vikunjas auf der Patagonien-Anlage bereits mehrmals eine Paarung beobachten, so dass wohl auch im nächsten Jahr Nachwuchs erwartet werden kann.

:: 25. November 2021 ::

 

Vorspiel einer Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Vorspiel einer Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal.

 

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Vikunja-Paarung am 20. Oktober 2021 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Vikunja-Paarung am 9. September 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Vikunja-Paarung am 9. September 2021 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Vikunja-Paarung am 9. September 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo

Vikunja-Paarung am 9. September 2021 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weißschwanztrogon

Einen Weißschwanztrogon (Trogon viridis) können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal sowohl in einem Schaugehege im Vogel-Haus als auch in der Freiflughalle am Vogel-Haus sehen.

:: 25. November 2021 ::

 

Weißschwanztrogon am 25. November 2021 in der Freiflughalle im Grünen Zoo Wuppertal

Weißschwanztrogon am 25. November 2021 in der Freiflughalle im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Haushaltsplan 2022 / 2023 der Stadt Wuppertal für den Zoo Wuppertal

Der Entwurf des Haushaltsplan der Stadt Wuppertal für die Haushaltsjahre 2022 und 2023 wurde am 23. November 2021 durch Oberbürgermeister Schneidewind und Stadtdirektor Slawig in den Rat der Stadt Wuppertal eingebracht.

Der Haushaltsplan-Entwurf 2022/2023 der Stadt Wuppertal besteht aus drei Bänden mit insgesamt 2.311 Seiten.

In Band 2 auf Seite 550 stehen die geplanten Beträge der Stadtverwaltung Wuppertal für Investitionsmaßnahmen im Stadtbetrieb 215 Zoologischer Garten.

Weitergehende Informationen zum Haushaltsplan-Entwurf 2022 / 2023 der Stadtverwaltung Wuppertal finden Sie auf der Webseite der Stadt Wuppertal auf www.wuppertal.de

Geplante Investitionen im Zoo Wuppertal

Im aktuellen Haushaltsplan-Entwurf 2022 / 2023 der Stadtverwaltung Wuppertal sind drei Maßnahmen aufgeführt:
Umbau der Seelöwenanlage
Umbau der Elefantenanlage und
Umbau Tropenhaus KAREN.

Umbau Seelöwenanlage

Demnach stehen für den Umbau der Seelöwenanlage in den Jahren 2023 und 2024 insgesamt 700.000 Euro im Plan.

Umbau Elefantenanlage

Für den Umbau zur kontaktlosen Elefantenhaltung sind bis 2025 insgesamt 3.000.000 Euro angesetzt und für die Erweiterung der Elefantenanlage bis zum Jahr 2027 ff. insgesamt 13.150.000 Euro.

Umbau Tropenhaus KAREN

Für den Umbau des Tropenhauses (jetziges Vogel-Haus) ist für das Jahr 2026 ein Betrag in Höhe von 200.000 Euro vorgesehen.

Rat der Stadt Wuppertal wird noch entscheiden

Es bleibt also abzuwarten, was der Rat der Stadt Wuppertal im Frühjahr 2022 bei der Festsetzung des Haushaltsplanes 2022 / 2023 beschließen wird.

:: 23. November 2021 ::

 

Veröffentlichung des Haushaltsplan-Entwurf 2022 / 2023 am 23. November 2021 sowie Auszug der Seite 550 aus Band 2 für den Stadtbetrieb 215 Zoologischer Garten (Screenshots der Webseite der Stadt Wuppertal)

Screenshots der Webseite der Stadt Wuppertal: Veröffentlichung des Haushaltsplan-Entwurf 2022 / 2023 am 23. November 2021 sowie Auszug der Seite 550 aus Band 2 für den Stadtbetrieb 215 Zoologischer Garten.

 


 

Tapir-Sonnenbad

Am Montag, dem 22. November 2021, konnten Zoogäste im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal den weiblichen Mittelamerikanischen Tapir "Susanna" beim Sonnenbad auf der Außenanlage am Südamerika-Haus beobachten.

:: 22. November 2021 ::

 

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Halsbandpekaris im Wasser

Auf der Außenanlage der Halsbandpekaris am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal werden täglich Körner in das kleinere Wasserloch geworfen. Die Nabelschweine stöbern gern im Wasser nach diesen Mini-Futterstückchen.

:: 22. November 2021 ::

 

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal

Halsbandpekaris im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Halsbandpekari im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo

Halsbandpekari im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Halsbandpekari im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Halsbandpekari im Wasser am 22. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Herbstzug der Kraniche

Nach mehreren Tagen Pause konnten Zoobesucher/innen am 22. November 2021 bei sonnigem Wetter am Himmel über dem Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal Hunderte von Kranichen auf ihrem Herbstzug in den Süden beobachten.

:: 22. November 2021 ::

 

Herbstzug der Kraniche am 22. November 2021 über den Grünen Zoo Wuppertal

Herbstzug der Kraniche am 22. November 2021 über den Grünen Zoo Wuppertal.

 

Herbstzug der Kraniche am 22. November 2021 über den Wuppertaler Zoo

Herbstzug der Kraniche am 22. November 2021 über den Wuppertaler Zoo.

 


 

Henkels Blattschwanzgecko

Am 24. Juni 2021 kam ein männlicher Henkels Blattschwanzgecko in den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Mit etwas Glück können Zoobesucher/innen diesen Henkels Blattschwanzgecko seit Mitte September 2021 in einem Schaugehege im Terrarium entdecken, wobei meistens gründlich nach dem Blattschwanzgecko gesucht werden muss.

Die Tarnung des Blattschwanzgeckos ist so perfekt, dass selbst ein zeitweise von den Tierpflegern angebrachter roter Pfeil als Suchhilfe vielen Zoogästen nicht geholfen hatte, den 20 Zentimeter von der Glasscheibe entfernt offen auf einem Birken-Ast liegenden Blattschwanzgecko zu erkennen.

Der Henkels Blattschwanzgecko (Uroplatus henkeli) wird auch als Henkels Plattschwanzgecko bezeichnet. Im Grünen Zoo Wuppertal ist der Gecko am Schaugehege als Blattschwanzgecko (Uruplatus henkeli) ausgeschildert.

Es ist wohl angedacht, dass zu dem männlichen Blattschwanzgecko noch ein weiterer männlicher und zwei weitere weibliche Blattschwanzgeckos dazukommen.

:: 22. November 2021 ::

 

Henkels Blattschwanzgecko am 22. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Henkels Blattschwanzgecko am 22. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Henkels Blattschwanzgecko am 12. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Henkels Blattschwanzgecko am 12. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Henkels Blattschwanzgecko am 16. Oktober 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Henkels Blattschwanzgecko am 16. Oktober 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Henkels Blattschwanzgecko am 16. Oktober 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Henkels Blattschwanzgecko am 16. Oktober 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Henkels Blattschwanzgecko am 1. Oktober 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Henkels Blattschwanzgecko am 1. Oktober 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zeitweise Suchhilfe der Tierpfleger für die Zoogäste zum Entdecken des Henkels Blattschwanzgecko am 1. Oktober 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Zeitweise Suchhilfe der Tierpfleger für die Zoogäste zum Entdecken des Henkels Blattschwanzgecko am 1. Oktober 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Schwanzende des Henkels Blattschwanzgecko am 29. September 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Schwanzende des Henkels Blattschwanzgecko am 29. September 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Oman-Dornschwanzagame

In drei nebeneinander stehenden Schaugehegen im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen jeweils eine männliche Oman-Dornschwanzagame in Gesellschaft mit jeweils einem männlichen Hardun betrachten.

:: 21. November 2021 ::

 

Oman-Dornschwanzagame am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Oman-Dornschwanzagame am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Oman-Dornschwanzagame am 20. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Oman-Dornschwanzagame am 20. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Grüne Baumeidechse

Mit sehr viel Glück können Zoogäste im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal eine Grüne Baumeidechse beim Herumklettern im Schaugehege entdecken.

:: 21. November 2021 ::

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Grüne Baumeidechse am 20. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Eselspinguine

Im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen Königspinguine und Eselspinguine beobachten.

:: 21. November 2021 ::

 

Eselspinguine am 20. November 2021 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Eselspinguine am 20. November 2021 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Blumen-Rondell

Fast alle Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal kommen zu Beginn ihres Besuchs am Blumen-Rondell vorbei.

:: 21. November 2021 ::

 

Blumen-Rondell am 20. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal

Blumen-Rondell am 20. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Ehemalige Wuppertaler Eisbärin Anori als Braunbärin im Zoo de Mulhouse

Am 12. Oktober 2021 verließ der letzte Wuppertaler Eisbär den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal und zog in den französischen Parc zoologique et botanique de Mulhouse.

Aktuell gibt es im Internet einen Film, der die ehemalige Wuppertaler Eisbärin "Anori" im neuen Domizil im Zoo Mulhouse als Braunbärin zeigt auf www.facebook.com

:: 20. November 2021 ::

 

BRAUNBÄRIN ANORI

Bereits in Wuppertal liebte es Eisbärin "Anori", sich gelegentlich mit Erde oder Mulch braun einzufärben.

 

Braun eingefärbte Eisbärin ANORI am 23. Oktober 2016 auf der großen Freianlage für Eisbären im Grünen Zoo Wuppertal

Archivbild: Braun eingefärbte Eisbärin ANORI am 23. Oktober 2016 auf der großen Freianlage für Eisbären im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin Anori am 18. Oktober 2016 auf der großen Freianlage für Eisbären im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Archivbild: Eisbärin Anori am 18. Oktober 2016 auf der großen Freianlage für Eisbären im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Braun eingefärbte Eisbärin "Anori" am 20. August 2016 auf der großen Außenanlage für Eisbären im Wuppertaler Zoo

Archivbild: Braun eingefärbte Eisbärin "Anori" am 20. August 2016 auf der großen Außenanlage für Eisbären im Wuppertaler Zoo.

 


 

Wärmeliebende Primaten

Bei den derzeitigen eher nass-kalten Außen-Temperaturen halten sich die Affen und die Menschenaffen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal gern in den Innengehegen im Affen-Haus und Menschenaffen-Haus auf.

:: 20. November 2021 ::

 

Männlicher Drill KANO am 18. November 2021 im Affen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Männlicher Drill KANO am 18. November 2021 im Affen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Innen-Bereich im Menschenaffen-Haus am 18. November 2021 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Innen-Bereich im Menschenaffen-Haus am 18. November 2021 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Männlicher Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 18. November 2021 im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Männlicher Westlicher Flachlandgorilla Silberrücken VIMOTO am 18. November 2021 im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Trockenfutter für Elefanten

Nicht nur im Herbst und Winter besteht der Hauptteil des Futter für die Afrikanischen Elefanten im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal aus Trockenfutter.

:: 20. November 2021 ::

 

Afrikanisches Elefanten-Jungtier mit Heu am 18. November 2021 im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanisches Elefanten-Jungtier mit Heu am 18. November 2021 im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Sibirische Jung-Steinböcke

Die drei in diesem Jahr im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal geborenen und aufgezogenen Steinbock-Jungtiere sind mittlerweile zu Jung-Steinböcken herangewachsen und können von Zoogästen recht oft auch auf der höchsten Stelle des Steinbock-Felsens beobachtet werden.

:: 20. November 2021 ::

 

Sibirische Steinböcke am 18. November 2021 auf dem Steinbock-Felsen im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Sibirische Steinböcke am 18. November 2021 auf dem Steinbock-Felsen im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Sibirische Steinböcke am 18. November 2021 auf dem Steinbock-Felsen im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Sibirische Steinböcke am 18. November 2021 auf dem Steinbock-Felsen im Wuppertaler Zoo.

 


 

Querstreifen-Taggecko

In einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher(innen mehrere Querstreifen-Taggeckos beobachten.

:: 20. November 2021 ::

 

Querstreifen-Taggecko am 18. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Querstreifen-Taggecko am 18. November 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Entenvögel

Noch vor einigen Jahren konnten Zoobesucher/innen viele Arten der Entenvögel an mehreren Stellen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal betrachten.

Auf dem kleinen Wasser der Patagonien-Anlage, auf der Anlage der Mandschurenkraniche, auf der Anlage der Rosapelikane, auf der heutigen Emu-Anlage, auf den zwei Außenanlagen unterhalb des Vogel-Hauses, in mehreren Außenvolieren am Vogel-Haus, auf dem Wasser der ehemaligen Biber-Anlage, im Südamerika-Haus, auf der ehemaligen Vogelwiese (heute Yak-Anlage), auf dem Großen Teich und auf dem eigentlichen Teich für Wassergeflügel am Blumenrondell war eine Vielzahl von - zum Teil auch seltenen - Vogelarten zu entdecken.

Aktuell gibt es eine einsame Afrikanische Zwergglanzgans in einer Außenvoliere am Vogel-Haus zu sehen und den zusammengelegten "Rest"-Bestand der derzeitigen Entenvögel auf dem Teich für Wassergeflügel am Blumenrondell.

Ab und zu sind auch einzelne Entenvögel auf dem Großen Teich zu beobachten.

:: 20. November 2021 ::

 

Männliche Peposakaente und wild im Zoo lebende männliche Stockente (hinten) am 18. November 2021 auf dem Teich für Wassergeflügel im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Männliche Peposakaente und wild im Zoo lebende männliche Stockente (hinten) am 18. November 2021 auf dem Teich für Wassergeflügel im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Herbst-Pilze

Aufmerksame Zoobesucher/innen können im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zurzeit an diversen Stellen unterschiedliche Arten von herbst-typischen Pilze entdecken.

:: 20. November 2021 ::

 

Pilze im Herbst-Laub am 18. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Pilze im Herbst-Laub am 18. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Dacharbeiten der Hyazinth-Aras

Am Sonntagnachmittag, dem 14. November 2021, zeigten die Hyazinth-Aras im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal in der Aralandia-Voliere Interesse an den Dachziegeln des sogenannten Besucher-Zentrums.

:: 14. November 2021 ::

 

Hyazinth-Aras am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Hyazinth-Aras am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Hyazinth-Ara am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Ara am 14. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo.

 


 

Dorngespenstschrecke

Die Dorngespenstschrecken (Eurycantha calcarata) im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal werden ganzjährig mit Brombeer-Blättern gefüttert.

:: 14. November 2021 ::

 

Dorngespenstschrecke am 14. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Dorngespenstschrecke am 14. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Oman-Dornschwanzagame

Im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen drei Oman-Dornschwanzagamen betrachten.

In drei Schaugehegen lebt jeweils eine männliche Oman-Dornschwanzagame in Gesellschaft mit einem männlichen Hardun.

:: 14. November 2021 ::

 

Männliche Oman-Dornschwanzagame am 14. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Männliche Oman-Dornschwanzagame am 14. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Riesentukan

In einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen einen Riesentukan bewundern.

:: 14. November 2021 ::

 

Riesentukan am 14. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Riesentukan am 14. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schneeleopard

Aktuell leben in der Himalaya-Anlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zwei Schneeleoparden: die Schneeleoparden Katze "Aditi" und der Schneeleoparden-Kater "Irbis".

:: 14. November 2021 ::

 

Schneeleopardin ADITI am 14. November 2021 im Außengehege der sogenannten Himalaya-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Schneeleopardin ADITI am 14. November 2021 im Außengehege der sogenannten Himalaya-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Große Freude im Cottbuser Tierpark: Mittelamerikanischer Tapir geboren

In der Nacht zum 9. November 2021 um 1:00 Uhr hat unser Mittelamerikanischer Tapir "Bonita" ihr erstes Jungtier zur Welt gebracht. Zu unserer großen Erleichterung erweist sich "Bonita" als ausgesprochen gelassene und fürsorgliche Mutter, die ihr Junges bestens umsorgt und regelmäßig saugen lässt. Als Verwandte der Nashörner (und Pferde) bringen Tapire nur ein einzelnes, frischlingsartig gezeichnetes Jungtier zur Welt.

Der Mittelamerikanische Tapir ist neben dem Flachland- und Wolltapir die dritte Tapirart Mittel- und Südamerikas. Durch Lebensraumverlust und illegale Bejagung ist der Mittelamerikanische Tapir im Freiland stark gefährdet, seine Bestände liegen wohl unter 3000 Individuen und gehen weiter zurück. Umso wichtiger ist die Haltung und Zucht dieser Art in Tiergärten, die durch ein Internationales Zuchtbuch koordiniert wird.

Wir sind unglaublich froh und auch ein bisschen stolz über den ersten Zuchterfolg bei unseren Mittelamerikanischen Tapiren! Um Mutter und Kind die notwendige Ruhe zu gewährleisten, wird ein erster Pressebesuch mit Fototermin nicht vor nächster Woche möglich sein – hierfür bitten wir um Verständnis. Ein wenig Geduld müssen auch unsere Besucher noch aufbringen, bis der kleine Tapir dann zu sehen sein wird: Der kleine Tapir muss zunächst lernen, den Weg ins Schaugehege innen zusammen mit seiner Mutter gut zu bewältigen und muss so gut zu Fuß sein, dass die Treppenstufen zum Badebecken keine Gefahr mehr darstellen.

:: Pressemitteilung Tierpark Cottbus ::
:: 10. November 2021 ::

 

Mittelamerikanisches Tapir-Jungtier am 10. November 2021 im Tierpark Cottbus (Pressefoto Una Wistuba - Tierpark Cottbus)

Pressefoto: Mittelamerikanisches Tapir-Jungtier am 10. November 2021 im Tierpark Cottbus.

 

Mittelamerikanisches Tapir-Weibchen BONITA mit Jungtier am 10. November 2021 im Tierpark Cottbus (Pressefoto Una Wistuba - Tierpark Cottbus)

Pressefoto: Mittelamerikanisches Tapir-Weibchen BONITA mit Jungtier am 10. November 2021 im Tierpark Cottbus.

 

Mittelamerikanischer Tapir Bonita wurde 2009 in Wuppertal geboren

Der jetzt in Cottbus Mutter gewordene weibliche Mittelamerikanische Tapir "Bonita" wurde am 13. September 2009 im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal im damaligen Tapir-Haus (heute Südamerika-Haus genannt) geboren.

Fotos des damaligen Jungtieres "Bonita" aus Oktober 2009 auf www.zoo-wuppertal.net auf der Seite Mittelamerikanischer Tapir - Nachwuchs Bonita.

 

Mittelamerikanisches Tapir-Jungtier BONITA am 24. Oktober 2009 im damaligen Tapir-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Mittelamerikanisches Tapir-Jungtier BONITA am 24. Oktober 2009 im damaligen Tapir-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Mittelamerikanischer Tapir Susanna

Die Tapir-Mutter von "Bonita" ist das Mittelamerikanische Tapir-Weibchen "Susanna", das heute noch im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal lebt.

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 6. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Mittelamerikanischer Tapir SUSANNA am 6. November 2021 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Europäische Krickente

Die Ausschilderung für die Europäische Krickente steht im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal neben dem Gibbon-Haus am Großen Teich.

Da schon seit vielen Monaten nur noch am Teich für Wasser-Geflügel in der Nähe des Blumen-Rondells Futter für die Gänse- und Entenvögel verteilt wird, sind auch die Europäischen Krickenten selbstständig vom Großen Teich zum höher gelegenen Teich für Wasser-Geflügel umgezogen.

:: 10. November 2021 ::

 

Männliche Europäische Krickente am 10. November 2021 am Teich für Wasser-Geflügel im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Männliche Europäische Krickente am 10. November 2021 am Teich für Wasser-Geflügel im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Knabber-Vögel

Sowohl Pflanzen als auch Bau-Materialien der Aralandia-Voliere im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal werden von den Hyazinth-Aras mit dem kräftigen Schnabel einem Stabilitäts-Test unterzogen.

:: 10. November 2021 ::

 

Hyazinth-Aras beim Knabbern am Schutz-Geflecht und an einer Baumrinde am 10. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras beim Knabbern am Schutz-Geflecht und an einer Baumrinde am 10. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Hyazinth-Aras beim Knabbern am Zaun der Abenteuer-Brücke am 10. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras beim Knabbern am Zaun der Abenteuer-Brücke am 10. November 2021 in der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo.

 


 

Herbstliche Bäume

Buntes Herbstlaub vor einem strahlend blauen Himmel können Zoogäste in diesen Tagen auch im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal genießen.

:: 10. November 2021 ::

 

Herbstliche Bäume am 9. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Herbstliche Bäume am 9. November 2021 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Herbstliche Bäume am 9. November 2021 im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Herbstliche Bäume am 9. November 2021 im Wuppertaler Zoo.

 


 

Bananen-Stauden für Elefanten

Am Dienstag, dem 9. November 2021, gab es für die Arikanischen Elefanten im Elefanten-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ungewöhnliche grüne Pflanzen zu fressen.

Im Herbst eines jeden Jahres werden die nicht winterharten Bananenstauden des Botanischen Gartens der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf geerntet. Dieses üppige Grün wurde nach Wuppertal transportiert, um an die Afrikanischen Elefanten im Grünen Zoo Wuppertal verfüttert zu werden.

Das Tierpflege-Team hatte im Inneren des Elefanten-Hauses die zahlreichen Bananen-Stauden platziert. Die Afrikanischen Elefanten ließen sich diese seltenen Futter-Pflanzen gut schmecken.

:: 10. November 2021 ::

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI mit Bananen-Stauden am 9. November 2021 im Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Mishmi-Takine

Zurzeit können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zwei Mishmi-Takine betrachten: das Mishmi-Takin-Weibchen "Roli" und deren Mishmi-Takin-Tochter "Minja".

Perspektivisch soll im Jahr 2023 im Grünen Zoo Wuppertal nach einer Erweiterung der Takin-Anlage eine kleine Takin-Herde zu sehen sein, wobei auch eine Takin-Zucht geplant ist.

:: 10. November 2021 ::

 

Zwei weibliche Mishmi-Takine am 9. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Zwei weibliche Mishmi-Takine am 9. November 2021 auf der oberen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Asiatischer Rothund

Aktuell leben im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal fünf männliche Asiatische Rothunde.

:: 8. November 2021 ::

 

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Asiatischer Rothund am 8. November 2021 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Neue Holz-Rahmen wegen Hyazinth-Aras

Die Hyazinth-Aras im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal besitzen kräftige Schnäbel mit denen sie gern die Festigkeit von allerlei Materialen in der begehbaren Freiflug-Voliere Aralandia testen.

In den vergangenen Monaten haben die Hyazinth-Aras die begrenzte Haltbarkeit der Metall-Rahmen an den Informations-Schildern aufgezeigt. Mit neuen Holzrahmen wird nun versucht, das Problem der überbändigen Neugier der Kraft-Schnabel-Besitzer zu lösen.

:: 8. November 2021 ::

 

Neue Holz-Rahmen an den Informations-Schildern am 8. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Grünen Zoo Wuppertal

Neue Holz-Rahmen an den Informations-Schildern am 8. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Lädierter Metall-Rahmen bei einem Informations-Schild am 20. August 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Wuppertaler Zoo

Lädierter Metall-Rahmen bei einem Informations-Schild am 20. August 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Wuppertaler Zoo.

 

Hyazinth-Ara am 7. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Zoologischen Garten Wuppertal

Hyazinth-Ara am 7. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Männlicher Indischer Leopard

Am Montag, dem 8. November 2021, konnten Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal den männlichen Indischen Leoparden "Bhagya" in einem Außengehege am Großkatzen-Haus beim Spiel mit einem großen weißen Ball beobachten.

:: 8. November 2021 ::

 

Indischer Leopard Kater BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Indischer Leopard Kater BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Indischer Leoparden-Kater BHAGYA mit Ball am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Indischer Leoparden-Kater BHAGYA mit Ball am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Männlicher Indischer Leopard BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Männlicher Indischer Leopard BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Indischer Leopard Kater BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Indischer Leopard Kater BHAGYA am 8. November 2021 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Herbst im Zoo

Geneigte Zoogäste können derzeit im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal deutliche Zeichen für den Herbst als auch letzte Zeichen des vergangenen Sommers entdecken, wie zum Beispiel ein herbstfarbenes Ahorn-Blatt, Pilze zwischen dem Herbst-Laub oder eine blühende gelbe Rose.

:: 8. November 2021 ::

 

Herbstliches Blatt eines Ahorn-Baumes am 8. November 2021 auf einem Besucher-Weg im Grünen Zoo Wuppertal

Herbstliches Blatt eines Ahorn-Baumes am 8. November 2021 auf einem Besucher-Weg im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Pilze im Herbst-Laub am 8. November 2021 am Rand eines Besucher-Weges im Zoologischen Garten Wuppertal

Pilze im Herbst-Laub am 8. November 2021 am Rand eines Besucher-Weges im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Blühende gelbe Rose am 6. November 2021 am Blumen-Rondell im Wuppertaler Zoo

Blühende gelbe Rose am 6. November 2021 am Blumen-Rondell im Wuppertaler Zoo.

 


 

Hyazinth-Aras

Einige Tage waren die Hyazinth-Aras im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal nicht in der Außenvoliere der Aralandia-Anlage zu sehen.

Seit Kurzem können Zoobesucher/innen die Hyazinth-Aras wieder in der begehbaren Aralandia-Freiflugvoliere betrachten.

:: 7. November 2021 ::

 

Hyazinth-Aras am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Hyazinth-Aras am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Aras am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Hyazinth-Ara am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Ara am 6. November 2021 in der Aralandia-Freiflugvoliere im Wuppertaler Zoo.

 


 

Nachwuchs bei den Halsbandpekaris

In den letzten Monaten wurden im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal bei den Halsbandpekaris im Südamerika-Haus in zeitlichen Abständen etliche Jungtiere geboren.

Einige dieser Jungtiere verschwanden spurlos. Vermutet wird, dass die verschwundenen Jungtiere, aus welchen Gründen auch immer, von anderen Halsbandpekaris letztlich gefressen wurden.

:: 7. November 2021 ::

 

Zwei Halsbandpekari-Jungtiere am 6. November 2021 im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Zwei Halsbandpekari-Jungtiere am 6. November 2021 im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwei Halsbandpekari-Jungtiere am 6. November 2021 im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Zwei Halsbandpekari-Jungtiere am 6. November 2021 im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Balistar

Mit etwas Glück können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ein Zuchtpaar der Balistare dicht nebeneinander in einer Außenvoliere am Vogel-Haus beobachten.

:: 7. November 2021 ::

 

Balistar-Paar am 6. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Balistar-Paar am 6. November 2021 in einer Außenvoliere am Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

WDR-Bericht zum Königspinguin-Küken

Film " Nachwuchs bei den Wuppertaler Königspinguinen" der WDR Lokalzeit Bergisches Land am 2. November 2021 auf www.wdr.de

:: 2. November 2021 ::

 

Weiblicher Königspinguin SISSY und männlicher Königspinguin JORAU mit dem am 2. Oktober 2021 geschlüpften Königspinguin-Küken am 7. November 2021 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Weiblicher Königspinguin SISSY und männlicher Königspinguin JORAU mit dem am 2. Oktober 2021 geschlüpften Königspinguin-Küken am 7. November 2021 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Königspinguine und Eselspinguine am 7. November 2021 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Königspinguine und Eselspinguine am 7. November 2021 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Schamadrossel

Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können zurzeit in einem Schaugehege im Vogel-Haus ein Schamadrossel-Paar betrachten.

:: 2. November 2021 ::

 

Schamadrossel-Paar am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Schamadrossel-Paar am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Schamadrossel am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Weibliche Schamadrossel am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weibliche Schamadrossel am 9. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoo Wuppertal

Weibliche Schamadrossel am 9. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Männliche Schamadrossel am 20. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo

Männliche Schamadrossel am 20. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Okapi-Jungtier Thabo vor der Abreise

Aktuell leben im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal vier Okapis: die Okapi-Kuh "Lomela", der Okapi-Bulle "Deto", das am 10. Januar 2019 im Grünen Zoo Wuppertal geborene männliche Okapi-Jungtier "Thabo" und das am 8. März 2021 im Wuppertaler Zoo geborene weibliche Okapi-Jungtier "Niara".

Seit dem 25. Oktober 2021 steht auf der größeren Außenanlage am Okapi-Haus eine Transport-Kiste der EKIPA, einer niederländischen Spezial-Firma für Tier-Transporte.

Mit dieser Transport-Kiste wird das männliche Okapi-Jungtier "Thabo" demnächst in das private nichtkommerzielle Zoologische Zentrum Al Bustan (Al Bustan Zoological Center) im Emirat Sharjah in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen.

:: 2. November 2021 ::

 

Okapi-Bulle DETO am 2. November 2021 im Innengehege des Okapi-Hauses im Zoologischen Garten Wuppertal

Okapi-Bulle DETO am 2. November 2021 im Innengehege des Okapi-Hauses im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Männliches Okapi-Jungtier THABO am 1. November 2021 auf der größeren Außenanlage am Okapi-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Männliches Okapi-Jungtier THABO am 1. November 2021 auf der größeren Außenanlage am Okapi-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Männliches Okapi-Jungtier THABO am 1. November 2021 auf der größeren Außenanlage vor der Transport-Kiste am Okapi-Haus im Zoo Wuppertal

Männliches Okapi-Jungtier THABO am 1. November 2021 auf der größeren Außenanlage vor der Transport-Kiste am Okapi-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Okapi-Kuh LOMELA am 27. August 2021 auf der kleineren Außenanlage am Okapi-Hauses im Wuppertaler Zoo

Okapi-Kuh LOMELA am 27. August 2021 auf der kleineren Außenanlage am Okapi-Hauses im Wuppertaler Zoo.

 

Weibliches Okapi-Jungtier NIARA am 27. August 2021 auf der kleineren Außenanlage am Okapi-Hauses im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weibliches Okapi-Jungtier NIARA am 27. August 2021 auf der kleineren Außenanlage am Okapi-Hauses im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

EKIPA-Transport-Kiste für das männliche Okapi-Jungtier THABO am 25. Oktober 2021 auf der größeren Außenanlage vor dem Okapi-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

EKIPA-Transport-Kiste für das männliche Okapi-Jungtier THABO am 25. Oktober 2021 auf der größeren Außenanlage vor dem Okapi-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Zwölf Hyazinth-Aras

Derzeit können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal bis zu zwölf Hyazinth-Aras betrachten.

Alle zwölf Hyazinth-Aras zusammen können Zoogäste allenfalls im Innengehege der Aralandia-Voliere entdecken, weil nur elf dieser Hyazinth-Aras auf die Außenanlage der Aralandia-Freiflugvoliere gehen. Ein alter Hyazinth-Ara verbleibt freiwillig dauerhaft im Innengehege und geht nicht auf die Außenanlage der Aralandia-Voliere.

:: 2. November 2021 ::

 

Zwölf Hyazinth-Aras am 2. November 2021 im Innengehege der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal

Zwölf Hyazinth-Aras am 2. November 2021 im Innengehege der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Drei der zwölf Hyazinth-Aras am 2. November 2021 im Innengehege der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo

Drei der zwölf Hyazinth-Aras am 2. November 2021 im Innengehege der Aralandia-Voliere im Wuppertaler Zoo.

 


 

Ägyptische Landschildkröte

In einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen mehrere Ägyptische Landschildkröten beobachten.

:: 2. November 2021 ::

 

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo

Ägyptische Landschildkröte am 2. November 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Terrarium

Das Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal ist für Zoobesucher/innen zugänglich, während der Bereich des Aquariums für Zoogäste weiterhin gesperrt bleibt.

:: 2. November 2021 ::

 

Marokkanische Dornschwanzagame am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Marokkanische Dornschwanzagame am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Marokkanische Dornschwanzagame am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Marokkanische Dornschwanzagame am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Hardun am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Hardun am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Weibliches Stumpfkrokodil am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Weibliches Stumpfkrokodil am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Dorngespenstschrecken am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Dorngespenstschrecken am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Grüner Baumpython am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Grüner Baumpython am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Korallenfingerlaubfrosch am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Korallenfingerlaubfrosch am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Korallenfingerlaubfrosch am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal am 1. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Korallenfingerlaubfrosch am 1. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Rauschuppenpython am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Rauschuppenpython am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Rauschuppenpython am 1. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Rauschuppenpython am 1. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Grüne Baumeidechsen am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Grüne Baumeidechsen am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Männlicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Männlicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Männlicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Männlicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Querstreifen-Taggecko am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Weiblicher Gebänderter Fidschi-Leguan am 2. November 2021 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter am 2. November 2021 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter am 2. November 2021 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zauneidechse am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Zauneidechse am 2. November 2021 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

San-Francisco-Strumpfbandnatter

In einem Schaugehege im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal konnten Zoobesucher/innen in den letzten Tagen das Paar der San-Francisco-Strumpfbandnatter recht aktiv erleben.

Das Geschlecht der beiden Schlangen können Zoogäste leicht erkennen. Die weibliche San-Francisco-Strumpfbandnatter ist fast doppelt so groß wie die männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter.

Am 31. Oktober 2021 konnten Zoogäste die Häutung der männlichen San-Francisco-Strumpfbandnatter beobachten.

:: 1. November 2021 ::

 

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter bei der Häutung am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter bei der Häutung am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter bei der Häutung am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo (Foto Tina Stumpe)

Männliche San-Francisco-Strumpfbandnatter bei der Häutung am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Jamaika-Erdtaube

Seit einigen Wochen können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal im Vogel-Haus im Innengehege bei den zwei Schamadrosseln eine Jamaika-Erdtaube sehen.

Aufmerksame Zoogäste können beobachten, dass diese Jamaika-Erdtaube ein ungewöhnliches Bewegungs-Verhalten zeigt.

Diese Jamaika-Erdtaube lebte vorher in der Freiflughalle am Vogel-Haus und ist auf einem Auge blind. Im Lauf einer veterinär-medizinischen Behandlung wurde festgestellt, dass sich die Jamaika-Erdtaube im Innengehege im Vogel-Haus besser zurechtfindet als in der Freiflughalle.

Die Vogelart Jamaika-Erdtaube ist am Innengehege der Schama-Drossel im Vogel-Haus nicht ausgeschildert.

:: 1. November 2021 ::

 

Jamaika-Erdtaube am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Jamaika-Erdtaube am 31. Oktober 2021 in einem Schaugehege im Vogel-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Herbst und Halloween im Grünen Zoo Wuppertal

Im Herbst 2021 leuchteten rote Herbst-Blätter an der Aralandia-Voliere oder ein Halloween-Kürbis bei den Drills im Affen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 1. November 2021 ::

 

Leuchtendes Herbst-Laub am 31. Oktober 2021 an der Aralandia-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Leuchtendes Herbst-Laub am 31. Oktober 2021 an der Aralandia-Voliere im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Hyazinth-Ara am 31. Oktober 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Ara am 31. Oktober 2021 in der Aralandia-Voliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Hyazinth-Ara am 31. Oktober 2021 in der Aralandia-Voliere im Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Hyazinth-Ara am 31. Oktober 2021 in der Aralandia-Voliere im Zoo Wuppertal.

 

Königspinguin mit Jungtier am 31. Oktober 2021 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Königspinguin mit Jungtier am 31. Oktober 2021 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Königspinguin mit Jungtier am 31. Oktober 2021 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Königspinguin mit Jungtier am 31. Oktober 2021 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Kalifornische Seelöwen am 31. Oktober 2021 am Seelöwen-Becken im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Kalifornische Seelöwen am 31. Oktober 2021 am Seelöwen-Becken im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Kalifornische Seelöwen am 31. Oktober 2021 am Seelöwen-Becken im Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Kalifornische Seelöwen am 31. Oktober 2021 am Seelöwen-Becken im Zoo Wuppertal.

 

Drill mit Halloween-Kürbis am 28. Oktober 2021 im Affen-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Drill mit Halloween-Kürbis am 28. Oktober 2021 im Affen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Drill mit Halloween-Kürbis am 28. Oktober 2021 im Affen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Drill mit Halloween-Kürbis am 28. Oktober 2021 im Affen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.