Home / Das ist neu

Das ist neu

Collage: Zoologischer Garten Wuppertal, Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn und Märchenbrunnen im Zooviertel Wuppertal

Damit regelmäßige Besucher/innen dieser Webseite nicht die gesamte Webseite nach Neuem durchsuchen brauchen, werden hier die Veränderungen der letzten Wochen notiert.

 

 


 

Neue Tiernachrichten

 

Kopfloser Pinguin?

Noch können Zoobesucher/innen im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal die vielen Eselspinguine und Königspinguine betrachten. Im Dezember 2018 erwartet der Zoo Basel seine Pinguine wieder zurück in der Schweiz, so dass die Anzahl der Pinguine im Wuppertaler Pinguin-Haus dann fast halbiert wird.

Bis dahin bieten die "befrackten" Vögel immer wieder schöne Anblicke. Dabei ist auch manchmal der eine oder andere Pinguin zu sehen, der keinen Kopf hat. Dies meinte zumindest ein kleines Kind zu seiner Mutter.

Tatsächlich legte der Pinguin zum Schlafen den Kopf auf die Seite.

:: 18. November 2018 ::

 

Eselspinguine und Königspinguine am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Eselspinguine und Königspinguine am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Königspinguin am 17. November 2018 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Bonobo Neuzugang Bili

Seit einigen Tagen können Zoobesucher/innen das Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wieder betreten.

Der Frankfurter Neuzugang bei den Bonobos scheint von der Wuppertaler Bonobo-Gruppe akzeptiert worden zu sein. Allerdings verlief die Integration des Bonobo Männchens "Bili" nicht ohne Blessuren beim Neuankömmling.

Zoogäste nahmen in den vergangenen Tagen wahr, dass das Bonobo Männchen "Bili" wohl kleinere Biss-Verletzungen am Ohr und an beiden Füßen zu haben scheint.

Aus dem Zoo Frankfurt hat Bonobo "Bili" die Angewohnheit mitgebracht, am Daumen zu lecken oder zu lutschen.

:: 17. November 2018 ::

 

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Bonobo Männchen BILI am 17. November 2018 im Menschenaffen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Fütterung der Indischen Leoparden Bhagya und Bhrikuti

Am Samstagnachmittag, dem 17. November 2018, gegen 15:30 Uhr, wurden im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal die beiden Indischen Leoparden gefüttert.

:: 17. November 2018 ::

 

Indischer Leopard BHAGYA am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Indischer Leopard BHAGYA am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Indischer Leoparden-Kater BHAGYA am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Indischer Leoparden-Kater BHAGYA am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Indische Leopardin BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Indische Leopardin BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Indische Leopardin BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Indische Leopardin BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Indische Leoparden-Katze BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Indische Leoparden-Katze BHRIKUTI am 17. November 2018 im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Nebelparder

Am Samstagnachmittag, dem 17. November 2018, wurden die Nebelparder im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal mit weißen Mäusen gefüttert.

:: 17. November 2018 ::

 

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Futtermaus für Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Futtermaus für Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Nebelparder am 17. November 2018 in der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Zwergstachelmaus (Acomys spinosissimus)

Mit etwas Glück konnten Zoobesucher/innen am Samstag, dem 17. November 2018, in der Vitrine im Großkatzenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal eine Zwergstachelmaus (Acomys spinosissimus) beobachten.

:: 17. November 2018 ::

 

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Zwergstachelmaus am 17. November 2018 im Terrarium im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Futterbaum auf der Afrika-Anlage

Auf der Afrika-Anlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal hing am Samstag, dem 17. November 2018, ein Netz mit Futter für die Böhmzebras.

:: 17. November 2018 ::

 

Böhmzebra am 17. November 2018 am Futterbaum auf der Afrika-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Böhmzebra am 17. November 2018 am Futterbaum auf der Afrika-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Böhmzebras am 17. November 2018 auf der Afrika-Anlage im Wuppertaler Zoo

Böhmzebras am 17. November 2018 auf der Afrika-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Stammgäste bezeichnen Peta-Vorwürfe als Reißerische Halbwahrheiten

Langjährige Stammgäste äußerten sich in einem Leserbrief zu den Vorwürfen der Tierrechtsorganisation Peta an der Haltung der Afrikanischen Elefanten im Grünen Zoo Wuppertal.

Leserbrief "Reißerische Halbwahrheiten" von Inge und Robert Kotva in der WR Wuppertaler Rundschau am 16. November 2018 auf www.wuppertaler-rundschau.de

:: 16. November 2018 ::

 

Afrikanischer Elefanten-Bulle TUSKER am 16. November 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanischer Elefanten-Bulle TUSKER am 16. November 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Roter Sichler, Seidenreiher und Waldrapp

In der Nähe des Vogelhauses, Richtung Afrika-Anlage, können Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal drei Tierarten in einer Voliere betrachten.

Die Vogelarten Roter Sichler, Seidenreiher und Waldrapp wurden gemeinsam in der sogenannten Voliere für Reiher und Ibisse untergebracht.

Diese Voliere wurde im Jahr 1968 fertiggestellt und steht an der Stelle im Zoo Wuppertal, an der sich vorher der alte Bärenzwinger befand.

Impressionen vom alten Bärenzwinger und anderen alten Tieranlagen im Zoologischen Garten Elberfeld, dem jetzigen Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal, auf www.zoo-wuppertal.net

:: 15. November 2018 ::

 

Roter Sichler am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Roter Sichler am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Seidenreiher am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Seidenreiher am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Wuppertaler Zoo.

 

Waldrapp am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Waldrapp am 15. November 2018 in der Voliere für Reiher und Ibisse im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Vikunja

Am 16. Oktober 2018 wurde auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal bei den Vikunjas ein Jungtier geboren.

Das kleine Vikunja ist schön gewachsen und hat, wie man sieht, guten Durst.

:: 15. November 2018 ::

 

Vikunja-Weibchen mit saugendem Jungtier am 14. November 2018 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Vikunja-Weibchen mit saugendem Jungtier am 14. November 2018 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Gaukler

Für viele Stammbesucher/innen ist es immer wieder schön, die Gaukler zu sehen, die im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal in der Greifvogelvoliere in der Nähe der Okapi-Anlage leben.

:: 15. November 2018 ::

 

Zwei Gaukler am 14. November 2018 in der Greifvogelvoliere im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Zwei Gaukler am 14. November 2018 in der Greifvogelvoliere im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Esel-Dame Rosi ist tot

An der Außenanlage der Afrikanischen Esel am Areal des JuniorZoos informierte der Grüne Zoo Wuppertal die Zoogäste, dass die alte Eselin "Rosi" am Dienstag, dem 13. November 2018, aus gesundheitlichen Gründen eingeschläfert wurde.

Die Afrikanische Eselin "Rosi", geboren am 1. Januar 1984, gestorben am 13. November 2018, wurde 34 Jahre alt.

:: 15. November 2018 ::

 

Information am 15. November 2018 zum Tod der Afrikanischen Eselin ROSI im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Information am 15. November 2018 zum Tod der Afrikanischen Eselin ROSI im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Eselin ROSI am 21. März 2018 auf der Außenanlage am JuniorZoo im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Archivfoto: Afrikanische Eselin ROSI am 21. März 2018 auf der Außenanlage am JuniorZoo im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Trinkende Baby-Maras

Zoobesucher/innen konnten sich im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal an den beiden Zwergmara-Babys erfreuen, als die zwei Jungtiere einträchtig an den Zitzen der Zwergmara-Mutter saugten.

Je ein weibliches und ein männliches Zwergmara-Jungtier wurden am 9. November 2018 geboren.

:: 12. November 2018 ::

 

Zwei saugende Zwergmara-Jungtiere am 11. November 2018 im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Dagmar Röhlen)

Zwei saugende Zwergmara-Jungtiere am 11. November 2018 im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara mit zwei saugenden Jungtieren am 11. November 2018 im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Dagmar Röhlen)

Zwergmara mit zwei saugenden Jungtieren am 11. November 2018 im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weitere Tiernachrichten

Mehr Tiernachrichten finden Sie auf der Seite Tiernachrichten 2018 November