Zoo / Tiernachrichten / Tiernachrichten 2018 Dezember

Tiernachrichten 2018 Dezember

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tieren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Tiernachrichten basieren auf Beobachtungen von Besucher/innen des Wuppertaler Zoos oder stammen aus frei zugänglichen Quellen.

Die Rubrik "Tiernachrichten" an dieser Stelle dient eigentlich als Archiv für Neuigkeiten.

Aktuelle Neuigkeiten der letzten Wochen finden Sie gegebenfalls auf der Seite "Das ist neu".

 

 


 

Jahresrückblick 2018

Auch 2018 wurde weiter fleißig an der Umsetzung des Konzepts "Der Grüne Zoo" gearbeitet. Besonders im Blickpunkt stand natürlich das Projekt ARALANDIA, das von unserem Förderverein, dem Zoo-Verein Wuppertal, als Bauherr umgesetzt wird.

Im Grünen Zoo Wuppertal entsteht damit eine der größten begehbaren Freiflugvolieren für Aras, Sittiche und Flamingos in Europa. Nach Erteilung der Baugenehmigung im März 2018 und der feierlichen Grundsteinlegung im Juli 2018 sind die Rohbauten inzwischen weitestgehend fertiggestellt. Wir freuen uns sehr schon auf dieses neue Highlight für den Grünen Zoo Wuppertal.

Mit den Asiatischen Rothunden, die die ehemalige Wolfsanlage bewohnen, ist im Mai 2018 eine neue, hochbedrohte Tierart nach Wuppertal gekommen. Die Tiere machen mit ihrer lebhaften Art den Zoobesuchern viel Freude.

Ihnen gegenüber haben unsere Lachenden Hänse in der ehemaligen Schnee-Eulen-Voliere ein neues Zuhause gefunden.

Ein Kommen und Gehen gab es bei den Pinguinen. Im Dezember 2018 kehrten 26 Königs- und Eselspinguine aus Basel in ihren Heimatzoo zurück, die während des Umbaus ihrer eigenen Anlage in Wuppertal zu Gast waren und hier sogar ein Küken aufgezogen haben. Aus dem Zoo Frankfurt kamen 10 Eselspinguine nach Wuppertal, so dass sich nun 46 Vögel die Pinguinanlage im Wuppertaler Zoo teilen.

Im Juni 2018 zogen unsere jungen Elefantenbullen Uli und Moyo in den Zoo Magdeburg um, wo sie mit anderen Jungbullen eine sogenannte Junggesellengruppe bilden. Der erfolgreiche Transport fand im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes statt, das von Wuppertal aus koordiniert wird. Schon 2019 erwarten wir wieder neuen Nachwuchs bei unseren Elefanten, zwei weitere Kühe tragen noch bis 2020.

Ebenfalls im Juni 2018 kam ein neuer Zebrahengst aus dem Zoo in Arnheim in den Grünen Zoo Wuppertal.

Nachwuchs gab es 2018 unter anderem erstmals bei unseren Yaks auf der ehemaligen Vogelwiese. Auch die Präriehunde in der angrenzenden Anlage hatten zahlreiche Jungtiere. Nach einer längeren Zuchtpause erbrüteten die Waldrappe gleich neun Küken. Erstmalig Nachwuchs gab es auch bei den hochbedrohten Blaukappenhäherlingen, von denen es in China nur noch weniger als 250 Individuen in freier Wildbahn gibt.

Sehr erfreuliche Zuchterfolge konnten wir auch im Terrarium verzeichnen, wo bei den Querstreifen-Taggeckos und erstmals auch bei den Gebänderten Fidschileguanen, beide stark bedrohte Arten, Jungtiere schlüpften.

Nach einem ereignisreichen und erfolgreichen Jahr 2018 freuen wir uns nun auf 2019 und wünschen allen Gästen und Zoofreunden ein frohes und gesundes neues Jahr 2019!

:: Pressemitteilung Der Grüne Zoo Wuppertal ::
:: 31. Dezember 2018 ::

 

Jungtier beim Lachenden Hans am 18. Juli 2018 im Grünen Zoo Wuppertal (Pressefoto Claudia Philipp - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Jungtier beim Lachenden Hans am 18. Juli 2018 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Volles Haus bei den Pinguinen am 13. Dezember 2018 im Wuppertaler Zoo (Pressefoto Barbara Scheer - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Volles Haus bei den Pinguinen am 13. Dezember 2018 im Wuppertaler Zoo.

 


 

Zwischen den Jahren im Grünen Zoo Wuppertal

Ein Besuch im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal lohnt sich sich auch und insbesondere zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr.

Bericht "Am Wintermorgen frieren Elefantenohren - Zwischen den Jahren gibt es im Zoo viel zu entdecken" der WZ Westdeutsche Zeitung vom 30. Dezember 2018 auf www.wz.de

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Afrikanischer Elefanten-Bulle TUSKER am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanischer Elefanten-Bulle TUSKER am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Roter Vari

Seit der Abgabe der Bartaffen Ende Oktober 2018 nach Rumänien steht den Roten Varis im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal die gesamte linke Seite des Affenhauses zur Verfügung.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Rote Varis am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Rote Varis am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Wuppertaler Zoo.

 

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Zoo Wuppertal.

 

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Roter Vari am 30. Dezember 2018 im Innengehege im Affenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Drill

Die beiden Drill-Weibchen und das Drill-Männchen im Affenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal vertragen sich gut.

Zoobesucher/innen hoffen, dass bei den beiden weiblichen Drills, nach Erreichen der Geschlechtsreife, möglicherweise Nachwuchs erwartet werden darf.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Weiblicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weiblicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Drill Weibchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Drill Weibchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Zoo Wuppertal.

 

Männlicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Männlicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Wuppertaler Zoo.

 

Weiblicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Weiblicher Drill am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Affenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Gesägte Flachschildkröte

Die beiden Gesägten Flachschildkröten waren am Sonntag, dem 30. Dezember 2018, im Schaugehege im Großkatzenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal eine ganze Weile mit sich selbst beschäftigt.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Gesägte Flachschildkröten bei der Paarung am 30. Dezember 2018 im Schaugehege im Großkatzenhaus im Grünen Zoo Wuppertal

Gesägte Flachschildkröten bei der Paarung am 30. Dezember 2018 im Schaugehege im Großkatzenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Gesägte Flachschildkröten bei der Paarung am 30. Dezember 2018 im Schaugehege im Großkatzenhaus im Wuppertaler Zoo

Gesägte Flachschildkröten bei der Paarung am 30. Dezember 2018 im Schaugehege im Großkatzenhaus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Grüner Baumpython

Zoobesucher/innen können den Grünen Baumpython recht oft und gut im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal beobachten.

Diese häufige Betrachtungsmöglichkeit ist nicht bei allen Schlangenarten im Terrarium im Wuppertaler Zoo gegeben. Zoogäste wünschen sich bei den anderen Schlangenarten Umgestaltungen der Schaugehege, die mehr Blicke auf die Schlangen zulassen.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Grüner Baumpython am 30. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Grüner Baumpython am 30. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Grüner Baumpython am 30. Dezember 2018 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Grüner Baumpython am 30. Dezember 2018 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Haus-Yak

Die Hörner beim Jungtier der Haus-Yaks im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal sind noch nicht so ausgeprägt wie die Hörner bei den adulten Haus-Yaks.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Haus-Yak Familie am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Haus-Yak Familie am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Haus-Yak Jungtier am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Haus-Yak Jungtier am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Haus-Yak Weibchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Haus-Yak Weibchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Haus-Yak Männchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Haus-Yak Männchen am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Haus-Yak Familie am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Haus-Yak Familie am 30. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Vikunja

Das Fell der Vikunjas ist besonders fein und dicht. Bei den gegenwärtigen Temperaturen von knapp über null Grad Celsius wirkt das Vikunja-Fell wie eine Isolierschicht gegen die Kälte.

:: 30. Dezember 2018 ::

 

Vikunja Hengst am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo

Vikunja Hengst am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Wuppertaler Zoo.

 

Vikunja Hengst am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal

Vikunja Hengst am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Zoo Wuppertal.

 

Vikunja Stute am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Vikunja Stute am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Vikunja Jungtier am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Vikunja Jungtier am 30. Dezember 2018 auf der Patagonien-Anlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Mini-Schwein

Bei der winterlichen Kälte halten sich die Mini-Schweine im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal derzeit gern in den Innenställen auf.

Mit etwas Glück konnten Zoogäste am Samstag, dem 29. Dezember 2018, ein Mini-Schwein aus der Nähe fotografieren, weil das Mini-Schwein sich ruhig vor die Zoobesucher/innen stellte und fotogen auf die Kamera- und Handy-Chips bannen ließ.

:: 29. Dezember 2018 ::

 

Mini-Schwein am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Mini-Schwein am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Madagassischer Taggecko

Zoobesucher/innen sind immer wieder beeindruckt, wenn sie sehen, wie sich der Madagassische Taggecko im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal an der senkrechten Glasscheibe abstützen kann.

:: 29. Dezember 2018 ::

 

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Wuppertaler Zoo (Bild um 90 Grad gedreht).

 

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Madagassischer Taggecko am 29. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Rosapelikan

Derzeit leben acht Rosapelikane im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 29. Dezember 2018 ::

 

Rosapelikane am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Rosapelikane am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Rosapelikane am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Rosapelikane am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Rosapelikan am 29. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Hirscheber

Bereits vor den Weihnachtsfeiertagen 2018 wurden dem Zoologische Garten der Stadt Wuppertal nicht verkaufte "Weihnachtsbäume" gespendet. Diese Nadelbäume wurden bei diversen Tierarten zur Abwechslung auf die Anlagen gelegt.

Am Freitag, dem 28. Dezember 2018, warf eine Tierpflegerin einen übrig gebliebenen Tannenbaum auf die Außenanlage der Hirscheber.

Neugierig untersuchte ein Hirscheber-Weibchen den Nadelbaum und zupfte vorsichtig an den Zweigen.

:: 28. Dezember 2018 ::

 

Einige der dem Wuppertaler Zoo gespendeten "Weihnachtsbäume" am 28. Dezember 2018 in der Nähe des Elefanten-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal

Einige der dem Wuppertaler Zoo gespendeten "Weihnachtsbäume" am 28. Dezember 2018 in der Nähe des Elefanten-Hauses im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Hirscheber Weibchen am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal

Hirscheber Weibchen am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Weiblicher Hirscheber am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Weiblicher Hirscheber am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Hirscheber Weibchen am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Hirscheber Weibchen am 28. Dezember 2018 mit "Weihnachtsbaum" auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Orang Utan Weibchen Cheemo und Jakowina

Trotz eisiger Temperaturen besuchten die beiden Orang Utan Damen "Cheemo" und "Jakowina" für einige Minuten die Außenanlage der Orang Utans am Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Das Orang Utan Weibchen "Cheemo" erkennt Stammgäste und kommt bei einigen "zur Begrüßung" der vertrauten Besucher/innen an die Glasscheibe der Außenanlage.

:: 28. Dezember 2018 ::

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan Weibchen CHEEMO und JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo.

 

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoo Wuppertal

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal

Orang Utan Weibchen JAKOWINA am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal direkt hinter der Glasscheibe bei der Begrüßung eines Stammbesuchers

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal direkt hinter der Glasscheibe bei der Begrüßung eines Stammbesuchers.

 

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo direkt hinter der Glasscheibe bei der Begrüßung eines Stammbesuchers

Orang Utan Weibchen CHEEMO am 28. Dezember 2018 auf der Außenanlage am Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo direkt hinter der Glasscheibe bei der Begrüßung eines Stammbesuchers.

 


 

Eisbär

Die beiden Eisbären im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal waren am Donnerstag, dem 27. Dezember 2018, stundenlang auf der kleinen Außenanlage aus der Nähe zu sehen.

:: 27. Dezember 2018 ::

 

Eisbär LUKA und Eisbärin ANORI am 27. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Eisbär LUKA und Eisbärin ANORI am 27. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schwanengans

Ein Paar Schwanengänse lebt in Gesellschaft mit einem Paar Mandschurenkraniche auf einer Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Schwanengans (Anser cygnoides) wird auch als Wilde Höckergans bezeichnet.

:: 26. Dezember 2018 ::

 

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Schwanengans am 26. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Weihnachtliche Stimmung im Grünen Zoo Wuppertal

An Heilig Abend, den 24. Dezember 2018, war der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal für Zoobesucher/innen von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Traditionell besuchten zahlreiche Eltern und Großeltern mit Kindern und Enkeln an diesem besonderen Vormittag den Grünen Zoo Wuppertal. Die Vorfreude der jungen Zoogäste auf den kommenden Abend war deutlich wahrnehmbar.

:: 24. Dezember 2018 ::

 

Weihnachtliche Dekoration am 24. Dezember 2018 an der Musikmuschel im Grünen Zoo Wuppertal

Weihnachtliche Dekoration am 24. Dezember 2018 an der Musikmuschel im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Führung mit Weihnachsliedersingen

Wie in den letzten Jahren hatte der Grüne Zoo Wuppertal für den 24. Dezember (Heilig Abend) seine Gäste wieder zu einer Führung unter dem Motto "Wir warten auf das Christkind" eingeladen.

Während des Rundgangs zu Tieren der Bibel wurden an verschiedenen Stationen auch gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.

:: 24. Dezember 2018 ::

 

Einige der Teilnehmer/innen an der Führung am 24. Dezember 2018 an der Elefanten-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal

Einige der Teilnehmer/innen an der Führung am 24. Dezember 2018 an der Elefanten-Anlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

25 Jahre Satzung für den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Die aktuell gültige Satzung für den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wurde am 23.12.1993 im Amtsblatt der Stadt Wuppertal "Der Stadtbote" veröffentlicht und ist ab dem 24.12.1993 bis heute gültig.

:: 24. Dezember 2018 ::

 

Satzung für den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal in der aktuell gültigen Fassung ab 24.12.1993

Satzung für den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal in der aktuell gültigen Fassung ab 24.12.1993.

 


 

Europäischer Biber

Einträchtig knabberten drei der derzeit fünf Europäischen Biber am Sonntag, dem 23. Dezember 2018, im Biber-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal an dem für sie bereit gelegten Gemüse.

:: 23. Dezember 2018 ::

 

Drei der derzeit fünf Europäischen Biber am 23. Dezember 2018 im Biber-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Drei der derzeit fünf Europäischen Biber am 23. Dezember 2018 im Biber-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Asiatischer Rothund

Viele Zoobesucher/innen bedauern, dass es im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal die Wölfe nicht mehr gibt.

Die Nachfolge-Tierart Asiatischer Rothund hat mittlerweile auch eine große Anzahl von Liebhabern gefunden.

:: 23. Dezember 2018 ::

 

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Zoo Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 auf der ehemaligen Wolfsanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 im Wassergraben der ehemaligen Wolfsanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Tina Stumpe)

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 im Wassergraben der ehemaligen Wolfsanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 im Wassergraben der ehemaligen Wolfsanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Asiatischer Rothund am 23. Dezember 2018 im Wassergraben der ehemaligen Wolfsanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Baukosten für Aralandia von 3,5 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro gestiegen

Bericht "Aralandia kann weiter gebaut werden" von Wuppertal total vom 21. Dezember 2018 auf www.wuppertal-total.de

:: 21. Dezember 2018 ::

 


 

Neuer Internetauftritt Zoo Wuppertal

Kurz vor Weihnachten 2018 ist der neu gestaltete Internetauftritt des Grünen Zoos Wuppertal online gegangen. Als sogenannte Microsite des städtischen Internetauftritts, der seit Juni 2018 online ist, ist die Webseite im gleichen modernen Layout gestaltet.

Der Grüne Zoo ist auch weiterhin unter seiner bekannten Adresse www.zoo-wuppertal.de erreichbar.

Der neue Auftritt des Grünen Zoos Wuppertal zeichnet sich besonders auch dadurch aus, dass er "responsive" ist und sich mit Navigation, Texten und Bildern an das jeweilige Endgerät anpasst. Der alte Webauftritt, der seit 2007 online war, konnte dies nicht leisten.

An der Struktur der Zoo-Webseiten wurde nicht allzu viel geändert, die bisherige Menüleiste mit den gewohnten Rubriken wie Aktuelles, Veranstaltungen, Zoopädagogik, Öffnungszeiten, Preisen etc. wurde übernommen. Unter jeder Inhaltsseite gib es einen sogenannten "Footer" mit Service-Links.

Auch für den Förderverein des Zoos, den Zoo-Verein Wuppertal e.V., gibt es weiterhin eine eigene Rubrik mit vielen Informationen.

Der Grüne Zoo Wuppertal freut sich, dass er dieses große Projekt noch zum Ende des Jahres erfolgreich abschließen konnte, und hofft auf eine gute Resonanz

:: Pressemitteilung Der Grüne Zoo Wuppertal ::
:: 20. Dezember 2018 ::

 

Webseite im neuen Design

Webangebot www.zoo-wuppertal.de (Vorschaubild)

Die offizielle Webseite des Zoologischen Gartens der Stadt Wuppertal mit vielen Besucher-Informationen (Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Fütterungszeiten) und Informationen zum Zoo-Verein Wuppertal e.V. im neuen Design.

www.zoo-wuppertal.de

 

Webseite im alten Design nicht mehr erreichbar

Webangebot www.zoo-wuppertal.de (Vorschaubild)

Die offizielle Webseite des Zoologischen Gartens der Stadt Wuppertal mit vielen Besucher-Informationen (Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Fütterungszeiten) und Informationen zum Zoo-Verein Wuppertal e.V. im alten Design.

Die Webseite im alten Design wurde am 18.12.2018 abgeschaltet und ist seitdem nicht mehr online.

 


 

Amurtiger

Der Sibirische Tiger (Panthera tigris altaica) wird auch als Amurtiger oder Amur-Tiger sowie Ussuritiger oder Mandschurischer Tiger oder Mandschu-Tiger bezeichnet. Der Sibirische Tiger ist die größte lebende Katze auf der Erde.

Die beiden Sibirischen Tigerkater "Mandschu" und "Wassja" können Zoobesucher/innen auf der Außenanlage im Tigertal im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal beobachten.

:: 18. Dezember 2018 ::

 

Sibirischer Tigerkater WASSJA am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Sibirischer Tigerkater WASSJA am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Wuppertaler Zoo.

 

Sibirische Tigerkater WASSJA (vorn) und MANDSCHU (hinten) am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Sibirische Tigerkater WASSJA (vorn) und MANDSCHU (hinten) am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoo Wuppertal.

 

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 18. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Schimpanse Epulu

Der am 23. Juni 1968 geborene Schimpanse "Epulu" ist einer der Publikumslieblinge im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal. Schimpansen-Männchen "Epulu" feierte im Jahr 2018 seinen 50. Geburtstag.

:: 18. Dezember 2018 ::

 

Schimpanse EPULU am 18. Dezember 2018 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Schimpanse EPULU am 18. Dezember 2018 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Schimpanse EPULU am 18. Dezember 2018 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Schimpanse EPULU am 18. Dezember 2018 im Innengehege im Menschenaffen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Kein Löwenwetter - Fleisch für die Afrikanische Löwin Luena

Am Sonntagvormittag, dem 16. Dezember 2018, war es dem Fünfer-Rudel der Afrikanischen Löwen wohl zu kalt draussen. Trotz offener Tür vom Innengehege zum Außengehege konnten Zoobesucher/innen keine Löwen auf der Löwensavanne im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal entdecken.

Auf dem kleinen Außengehege am Löwen-Haus legte ein Tierpfleger ein Stück Fleisch für die Afrikanische Löwin "Luena" bereit. Nach Öffnung des Schiebers zur kleinen Außenanlage holte sich die Afrikanische Löwenkatze "Luena" das für sie bereitgelegte Fleisch und suchte damit einen geschützen Ort auf, an dem sie das Fleischstück vertilgte.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Löwenkatze LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoo Wuppertal

Afrikanische Löwenkatze LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Löwenkatze LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Löwenkatze LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Afrikanische Löwin LUENA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage am Löwen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Tigerwetter - Sibirische Tigerkater Mandschu und Wassja im Schnee

Sibirische Temperaturen gab es nicht im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal, aber die dünne Schneedecke vermittelte am Sonntag, dem 16. Dezember 2018, bei Eiseskälte winterliche Impressionen.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Wuppertaler Zoo

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Wuppertaler Zoo.

 

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoo Wuppertal

Sibirischer Tigerkater MANDSCHU am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoo Wuppertal.

 

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoologischen Garten Wuppertal

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Grünen Zoo Wuppertal

Sibirische Tigerkater MANDSCHU und WASSJA am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Tigertal im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Eisbärwetter - Anori und Luka im Wasser

Bei eisigen Temperaturen von Null Grad Celsius und Schneefall vergnügten sich Eisbärin "Anori" und Eisbär "Luka" im Wasser der sogenannten großen Außenanlage für Eisbären im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 im Wasser der großen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 im Wasser der großen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 im Wasser der großen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 im Wasser der großen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI auf der Plattform und Eisbär LUKA im Wasser am 16. Dezember 2018 auf der großen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI auf der Plattform und Eisbär LUKA im Wasser am 16. Dezember 2018 auf der großen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 beim Sprung in das Wasser der großen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 beim Sprung in das Wasser der großen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 beim Sprung in das Wasser der großen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 beim Sprung in das Wasser der großen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Eisbärwetter - Harmonische Eisbären Anori und Luka

Nicht nur im Wasser sondern auch auf der Plattform der sogenannten großen Außenanlage für Eisbären im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal harmonierten Eisbärin "Anori" und Eisbär "Luka" zur Freude der Zoogäste.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Eisbär LUKA und Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Eisbär LUKA und Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der Plattform der großen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Eisbärwetter - Wohlfühlbären Anori und Luka

Über die Größe und Beschaffenheit der Eisbären-Anlagen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal haben Zoogäste unterschiedliche Ansichten.

Am Sonntagmorgen, dem 16. Dezember 2018, vermittelten Eisbärin "Anori" und Eisbär "Luka" den Eindruck, als ob sie sich bei den eiskalten Temperaturen momentan wohlfühlten.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoo Wuppertal

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoo Wuppertal.

 

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Eisbärin ANORI am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Eisbärin ANORI und Eisbär LUKA am 16. Dezember 2018 auf der kleinen Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Gelbrand-Scharnierschildkröte

Nach einer Umgestaltung des Schaugeheges sind die beiden Gelbrand-Scharnierschildkröten im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal für Zoobesucher/innen oft besser zu sehen.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoo Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoo Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im  Wuppertaler Zoo

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröten am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Gelbrand-Scharnierschildkröte am 16. Dezember 2018 im Terrarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Halsbandpekari

Am Sonntagmittag, dem 16. Dezember 2018, hatte ein Halsbandpekari-Jungtier im Zoologischen Garten der Stadt Wupertal für einige Augenblicke die freie Auswahl an einer frisch gedeckten "Mittagstafel".

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Halsbandpekari-Jungtier am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Halsbandpekari-Jungtier am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Halsbandpekari-Jungtier am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo

Halsbandpekari-Jungtier am 16. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Eselspinguin unter Wasser

In dem fünfzehn Meter langen Acrylglastunnel im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen die Pinguine unter der Wasseroberfläche beim Schwimmen und Tauchen beobachten.

Das "Fliegen" der Pinguine durch das nasse Element begeistert viele Zoogäste.

:: 16. Dezember 2018 ::

 

Eselspinguin unter Wasser am 8. Dezember 2018 im Acrylglastunnel im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Tina Stumpe)

Eselspinguin unter Wasser am 8. Dezember 2018 im Acrylglastunnel im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eselspinguin unter Wasser am 8. Dezember 2018 im Acrylglastunnel im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Tina Stumpe)

Eselspinguin unter Wasser am 8. Dezember 2018 im Acrylglastunnel im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Schweizer Königs- und Eselspinguine abgereist - Neue Frankfurter Eselspinguine

Siebzehn Königspinguine (9 männliche und 8 weibliche) und neun Eselspinguine haben am Samstagmorgen, dem 15. Dezember 2018, den Wuppertaler Zoo verlassen und die Heimreise in ihren Heimat-Zoo Basel angetreten.

Die Schweizer Gast-Pinguine lebten seit Herbst 2017 als vorübergehende Gäste im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal, weil im Zoo Basel eine neue Anlage für die Baseler Pinguine gebaut wurde.

Seit Dienstag, dem 11. Dezember 2018, leben zehn neue Eselspinguine aus dem Zoo Frankfurt im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

Die neu hinzugekommenen Frankfurter Eselspinguine werden den angestammten Wuppertaler Eselspinguinen und Königspinguinen (8 männliche und 7 weibliche) dauerhaft Gesellschaft leisten. Der Zoo Frankfurt hat seine gesamte Gruppe Eselspinguine nach Wuppertal abgegegeben, weil die Haltung von Eselspinguinen im Zoo Frankfurt aufgegeben wurde.

Um die Abreiseaktion zu erleichtern, wurde vorübergehend das Wasser im Wuppertaler Pinguin-Haus abgelassen. Bereits am Samstagvormittag wurde das Wasserbecken wieder aufgefüllt.

:: 15. Dezember 2018 ::

 

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Grünen Zoo Wuppertal

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Grünen Zoo Wuppertal

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Grünen Zoo Wuppertal

Esels- und Königspinguine am 15. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Pinguin-Haus ohne Wasser am 15. Dezember 2018 im Grünen Zoo Wuppertal

Eselspinguine und Königspinguine am 15. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

WDR Filmbericht zur Abreise der Pinguine nach Basel

Filmbericht "Umzugstrubel im Zoo - Pinguine reisen nach Basel" der WDR Lokalzeit Bergisches Land vom 17. Dezember 2018 auf www.wdr.de

:: 17. Dezember 2018 ::

 


 

Volles Haus bei den Pinguinen

Vorübergehend ist es voll geworden in der Pinguinanlage. Am 11. Dezember 2018 sind im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms zehn Eselspinguine in den Grünen Zoo Wuppertal gekommen. Die Tiere stammen aus dem Zoo Frankfurt, der die Haltung dieser Art beendet hat.

Kurzzeitig teilen sich damit aktuell 72 Königs- und Eselspinguine die Anlage, die der Zoo-Verein Wuppertal e.V. im Jahr 2009 mit der großzügigen Unterstützung der Unternehmerfamilie Mittelsten Scheid anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Vorwerk & Co. KG dem Wuppertaler Zoo geschenkt hat.

Schon bald wird es jedoch wieder leerer, wenn 17 Königs- und 9 Eselspinguine den Grünen Zoo Wuppertal verlassen werden.

Rund ein Jahr waren die Tiere aus dem Zoo Basel in Wuppertal zu Gast, während ihre heimische Anlage umgebaut wurde. Ein Königspinguin schlüpfte in dieser Zeit in Wuppertal und tritt nun gemeinsam mit seinen Schweizer Artgenossen am Samstag, den 15. Dezember 2018, die Heimreise nach Basel an.

Die Bildung neuer Zuchtpaare blieb während des Gastspiels zwar aus, die erfolgreiche Aufzucht eines Jungtiers zeigt jedoch, dass sich die Vögel in Wuppertal in einer der größten und modernsten Pinguinanlagen Europas offenbar wohlgefühlt haben.

Mit dann immer noch 46 Königs- und Eselspinguinen wird die Anlage im Grünen Zoo Wuppertal auch weiterhin gut besetzt sein. Im kommenden Jahr bestehen wieder gute Chancen auf Nachwuchs bei den Pinguinen im Wuppertaler Zoo.

:: Pressemitteilung Der Grüne Zoo Wuppertal ::
:: 14. Dezember 2018 ::

 

Königspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Pressefoto Barbara Scheer - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Königspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Eselspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Pressefoto Barbara Scheer - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Eselspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Königspinguine und Eselspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo (Pressefoto Barbara Scheer - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Königspinguine und Eselspinguine am 13. Dezember 2018 im Pinguin-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Zoo-Tierärztin Dr. Lisa Wiegmann

Seit August 2017 arbeitet Frau Dr. Lisa Wiegmann als Zoo-Tierärztin im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

In einem Interview mit der CampusZeitung blickfeld der Bergischen Universität Wuppertal gibt die Zoo-Tierärztin Dr. Lisa Wiegmann Einblick in ihren Werdegang.

Artikel "Wie Zooärztin Lisa Wiegmann ihren Traum verwirklichte" in blickfeld - Die CampusZeitung für Wuppertal am 14. Dezember 2018 auf www.blickfeld-wuppertal.de

:: 14. Dezember 2018 ::

 


 

Gepard

Am Donnerstag, dem 13. Dezember 2018, konnten Zoobesucher/innen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal mit etwas Glück eine der beiden Gepardinnen bewundern, die sich majestätisch auf einem Baumstamm präsentierte.

:: 13. Dezember 2018 ::

 

Weiblicher Gepard am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Weiblicher Gepard am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 

Gepardin am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Gepardin am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Östliches Graues Riesenkänguru

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben derzeit nur männliche Östliche Riesenkängurus.

:: 13. Dezember 2018 ::

 

Östliches Graues Riesenkänguru am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Östliches Graues Riesenkänguru am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Östliche Graue Riesenkängurus am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Östliche Graue Riesenkängurus am 13. Dezember 2018 auf der Außenanlage im Wuppertaler Zoo.

 


 

Siamesische Braunfrösche

In einem Schaubecken im Aquarium im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoobesucher/innen derzeit relativ viele adulte Siamesische Braunfrösche beobachten.

:: 9. Dezember 2018 ::

 

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Wuppertaler Zoo

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Wuppertaler Zoo.

 

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Grünen Zoo Wuppertal

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Zoologischen Garten Wuppertal

Siamesische Braunfrösche am 9. Dezember 2018 im Aquarium im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Adventlicher Schmuck

An einigen Stellen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wurde eine adventliche Dekoration aufgebaut.

:: 8. Dezember 2018 ::

 

Adventlicher Schmuck am 8. Dezember 2018 an der Musikmuschel im Grünen Zoo Wuppertal

Adventlicher Schmuck am 8. Dezember 2018 an der Musikmuschel im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Vorbereitung auf den Winter

In der Westdeutschen Zeitung berichten die Kuratorin Silja Herberg, vor der Heirat Silja Heller, und der Teamleiter Jürgen Abend über die Vorbereitung des Wuppertaler Zoos auf den Winter.

Artikel "Wintervorbereitung - Die Eisbären fiebern dem Winter entgegen" der WZ Westdeutsche Zeitung am 7. Dezember 2018 auf www.wz.de

:: 7. Dezember 2018 ::

 

Zauneidechsen am 4. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Zauneidechsen am 4. Dezember 2018 im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal. Außer den Zauneidechsen im Schaugehege im Terrarium leben weitere Zauneidechsen in einem kälteren Bereich "hinter den Kulissen".

 


 

Geschenkideen aus dem Grünen Zoo Wuppertal - Zookalender oder Patenschaften

Weihnachten rückt näher, viele Menschen sind noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für ihre Lieben. Ein paar schöne Geschenkideen findet man im Grünen Zoo Wuppertal.

Zookalender

Im Grünen Zoo Wuppertal ist zum Beispiel in der Zoo-Truhe, dem Souvenirshop am Zooeingang, der Zookalender 2019 erhältlich. Der in aufwändiger Handarbeit ehrenamtlich von Mitgliedern des Zoo-Vereins hergestellte Kalender ist seit vielen Jahren ein beliebtes Mitbringsel aus dem Grünen Zoo Wuppertal.

Besonderes Merkmal des Zookalenders ist die außergewöhnliche Kombination von Zeichnungen der Künstlerin Barbara Klotz und Original-Tierfotos von Barbara Scheer. Erfahrungsgemäß sind die letzten Exemplare im Laufe des Advents schnell vergriffen. Wer also noch plant, den Zookalender 2019 zu Weihnachten zu verschenken, sollte sich bald seine Exemplare sichern.

Netzpatenschaft

Eine weitere Geschenkidee ist eine Netzpatenschaft für das Projekt ARALANDIA, das sich gerade im Bau befindet. Je nach Geldbeutel können Netzpatenschaften in verschiedenen Kategorien von Standard über Bronze, Silber und Gold bis hin zu Diamant abgeschlossen werden.

Mehr Informationen gibt es auf www.aralandia.de

Tierpatenschaft

Auch Tierpatenschaften eignen sich gut als Geschenk. Als besondere Aktion gibt es aktuell das "Patentier des Monats" - im Dezember 2019 ist dies natürlich das Rentier. Tierpatenschaften können beim Zoo-Verein Wuppertal e.V. abgeschlossen werden.

Informationen gibt es telefonisch unter (0202) 563-3645 oder im Internet auf www.zoo-wuppertal.de/tierpatenschaften

:: Pressemitteilung Zoo-Verein Wuppertal e.V. ::
:: 7. Dezember 2018 ::

 

Der Grüne Zoo Wuppertal - Zookalender 2019 (Pressefoto Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressebild: Der Grüne Zoo Wuppertal - Zookalender 2019.

 

Patentier des Monats Dezember 2019 - Rentier (Pressefoto Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressebild: Patentier des Monats Dezember 2019 - Rentier.

 


 

PETA demonstriert am Samstag gegen Elefantenleid im Grünen Zoo Wuppertal

Elefanten für kommerzielle Zwecke missbraucht: Mit Elefantenmasken und in Sträflingskostümen informieren die Aktivisten des PETA-ZWEI-Streetteams am Samstag, 8. Dezember 2018, ab 11:15 Uhr bis etwa 16:00 Uhr, vor dem Eingang des Wuppertaler Zoos über das dortige Leiden der Elefanten.

Von Mai 2018 bis Juli 2018 entstandene und im November 2018 von PETA veröffentlichte Aufnahmen zeigen, wie die Tiere im Zoo Wuppertal von den Zoowärtern gewaltsam unterworfen werden, für Fotos mit Besuchern posieren und Tricks zeigen müssen.

Die Tierrechtsorganisation fordert die Zoo-Verantwortlichen und die Stadt Wuppertal auf, endlich den Missbrauch der Afrikanischen Elefanten zu beenden und in einem ersten Schritt die Haltung auf den "geschützten Kontakt" umzustellen, bei dem sich zum gegenseitigen Schutz stets ein Gitter zwischen Tier und Wärter befindet.

"Es ist unerhört, dass der Zoo Wuppertal die Elefanten zu lebenden Fotokulissen und Turngeräten degradiert", so Candy Wawrzynkowski, Leiterin des PETA-ZWEI-Streetteams Wuppertal. "Mit dem Elefantenhaken werden die Tiere ‚dressiert‘, damit sie posieren und Menschen auf ihrem Rücken tragen. Derartige Misshandlungen haben nichts mit Artenschutz oder Bildung zu tun."

Mit Sonderveranstaltungen wie Trauungen oder privaten Führungen im Elefantenhaus generiert der Grüne Zoo Wuppertal zusätzliche Einnahmen, vermutlich, um dem starken Besucherrückgang entgegenzuwirken. Die sensiblen Tiere werden gezwungen, für Fotoaufnahmen mit erhobenem Rüssel zu posieren. Ein Elefant musste sogar eine Besucherin auf sich reiten lassen. Im Video ist zudem zu sehen, wie sich ein Wärter zum Vergnügen an den Stoßzähnen hochziehen lässt.

Der Grüne Zoo Wuppertal nimmt enorme Risiken in Kauf, etwa durch Unfälle oder eine mögliche Krankheitsübertragung. Schwere Verletzungen und sogar Todesfälle von Zoowärtern durch Elefanten in deutschen Zoos sind dutzendfach dokumentiert.

Elefanten können namhaften Experten zufolge nicht ohne Gewalt und Zwang dressiert werden. Das Video zeigt, wie den Rüsseltieren der Elefantenhaken wiederholt in die sensible Haut gestoßen wird.

Auch beim regelmäßigen Abduschen müssen die Elefanten den Stock mit dem spitzen Metallhaken fürchten, wenn sie nicht sofort reagieren. Sogar Babyelefant Tuffi wird dieser Tortur ausgesetzt.

Artgerechte Haltung in Zoos systembedingt unmöglich – Hintergrundinformationen

Die Elefantenquälerei in Wuppertal ist kein Einzelfall: PETA veröffentlichte im vergangenen Jahr Videoaufnahmen, die zeigen, wie Elefantenbabys im Zoo Hannover mit dem Elefantenhaken brutal bestraft werden, wenn sie nicht gehorchen. Aber auch in anderen deutschen Zoos werden Elefanten weiterhin misshandelt.

Noch immer hält hierzulande knapp die Hälfte der Zoos mit Elefantenhaltung die Tiere im "direkten Kontakt". Dabei kontrollieren Wärter die Elefanten mit dem Elefantenhaken. Der amerikanische Zooverband AZA hat seine Mitgliedzoos bereits 2012 mit Wirkung ab 2014 verpflichtet, auf den "geschützten Kontakt" umzusteigen.

PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass sie uns unterhalten.

Die Tierrechtsorganisation spricht sich grundsätzlich gegen die Elefantenhaltung in Zoos aus, da diese unabhängig von der Haltungsform nicht artgerecht möglich ist.

In der Natur leben Elefanten in stabilen Sozialverbänden, wandern täglich viele Kilometer und erleben zahleiche Umweltreize.

Der Zooalltag hingegen ist geprägt von Bewegungsmangel, Beschäftigungslosigkeit und zerstörten Sozialstrukturen. Viele Elefanten in Zoos leiden unter schweren Verhaltensstörungen. Das unnatürlich lange Stehen verursacht Fuß- und Gelenkerkrankungen. Stress und Fettleibigkeit sind die Hauptgründe dafür, dass Elefanten im Zoo durchschnittlich deutlich früher sterben als ihre Artgenossen in freier Natur.

Im Zoo geborene Elefanten werden nicht ausgewildert. PETA fordert ein Nachzucht- und Importverbot für diese Tiere in Zoos, damit die Haltungen mittelfristig auslaufen, und bittet alle Menschen, keine derartigen Einrichtungen zu besuchen.

Das PETA-ZWEI-Streetteam Wuppertal ist ein Verbund freiwilliger Aktivisten, die sich für die Ziele der Jugendkampagne PETA ZWEI der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. einsetzen.

:: Pressemitteilung PETA Deutschland e.V. ::
:: vom 5. Dezember 2018 ::

 

Protest der Tierrechtsorganisation PETA gegen die Wuppertaler Elefanten-Haltung am 8. Dezember 2018 vor dem Grünen Zoo Wuppertal

Protest der Tierrechtsorganisation PETA gegen die Wuppertaler Elefanten-Haltung am 8. Dezember 2018 vor dem Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Elefantenohrchamäleon

Mit etwas Glück können Zoobesucher/innen im Vogelhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ein weibliches Elefantenohrchamäleon entdecken.

:: 2. Dezember 2018 ::

 

Elefantenohrchamäleon am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Elefantenohrchamäleon am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Elefantenohrchamäleon am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Elefantenohrchamäleon am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Drohende Sonnenralle

Zoobesucher/innen können derzeit im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal drei Sonnenrallen betrachten. Ein Paar Sonnenrallen lebt in der Freiflughalle am Vogelhaus und eine Sonnenralle ist im Vogelhaus in einem Gehege mit einer Sumbawadrossel vergesellschaftet.

In diesen Tagen zeigt sich die Sonnenralle im Vogelhaus den Zoogästen oft mit einer Drohgebärde, die das prachtvolle Gefieder der Sonnenralle gut zur Geltung bringt.

Die Flügel und Schwanzfedern breiten Sonnenrallen nicht nur als Drohgebärde sondern auch bei der Balz aus.

:: 2. Dezember 2018 ::

 

Drohende Sonnenralle am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Klaus Tüller)

Drohende Sonnenralle am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Drohende Sonnenralle am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Wuppertaler Zoo (Foto Klaus Tüller)

Drohende Sonnenralle am 2. Dezember 2018 im Vogelhaus im Wuppertaler Zoo.