Zoo / Tiernachrichten / Tiernachrichten 2024 Mai

Tiernachrichten 2024 Mai

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tieren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Tiernachrichten basieren auf Beobachtungen von Besucher/innen des Wuppertaler Zoos oder stammen aus frei zugänglichen Quellen.

Die Rubrik "Tiernachrichten" an dieser Stelle dient eigentlich als Archiv für Neuigkeiten.

Aktuelle Neuigkeiten der letzten Wochen finden Sie gegebenfalls auf der Seite "Das ist neu".

 

 


 

Asiatische Goldkatzen im Großkatzen-Haus

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben aktuell im Innengehege im Großkatzen-Haus und auf den dazugehörenden Außenanlagen am Großkatzen-Haus zwei Asiatische Goldkatzen.

Die beiden weiblichen Asiatischen Goldkatzen "CatBa" und "Tila" werden auf dem Tierarten-Schild als Catopuma temminckii bezeichnet.

Die Asiatische Goldkatze "CatBa" gehört zu der zoologischen Unterart Catopuma temminckii temminckii. Zu Zuchtzwecken war "CatBa" mit Samen eines Asiatischen Goldkatzen-Katers künstlich befruchtet worden, der der Unterart Catopuma temminckii tristis zugeordnet wird. Der daraus resultierende Nachwuchs "Tila" ist demnach also ein Unterarten-Hybrid.

Die Unterarten der Asiatischen Goldkatze sind derzeit nicht eindeutig, aber der Unterarten-Hybrid-Status von "Tila" wird dadurch nicht tangiert.

Mit Glück können Zoogäste die beiden Asiatischen Goldkatzen im Innengehege im Großkatzen-Haus entdecken. Mit viel Glück können Zoogäste die beiden Asiatischen Goldkatzen auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus finden.

:: 15. Mai 2024 ::

 

Weibliche Asiatische Goldkatzen CATBA und TILA am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatzen CATBA und TILA am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatzen CATBA und TILA am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatzen CATBA und TILA am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 12. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 9. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 9. Mai 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 23. April​ 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 23. April 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 23. April​ 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatze am 23. April 2024 auf der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Aushang 'Unsere Goldkatzen' am 23. April 2024 an der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal

Aushang 'Unsere Goldkatzen' am 23. April 2024 an der Außenanlage am Großkatzen-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatze am 11. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Weibliche Asiatische Goldkatze am 11. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 8. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 8. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 8. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Weibliche Asiatische Goldkatzen am 8. Januar 2024 im Innengehege im Großkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Tier-Persönlichkeit: Schimpanse Epulu

In jedem Zoo gibt es spezielle Tiere, die den Zoogästen intensiv ans Herz gewachsen sind und im Lauf der Zeit als sogenannte Tier-Persönlichkeiten einen besonderen Status besitzen.

Zu den Tier-Persönlichkeiten im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal gehörte der am 23. Juni 1968 im Wuppertaler Zoo geborene Schimpanse "Epulu", der von Hand aufgezogen wurde.

Am 30. September 2019 verließ der in Wuppertal sehr beliebte Schimpanse "Epulu" den Grünen Zoo Wuppertal und wechselte zum Zoo Heidelberg.

Schimpanse Epulu im Zoo Heidelberg

Am 8. Mai 2024 erhielt der alte Schimpanse "Epulu" im Zoo Heidelberg Besuch aus Wuppertal.

Nach Äußerungen aus dem Heidelberger Tierpflege-Team geht es "Epulu" gut. Den Eindruck hatten auch die Personen aus Wuppertal, die "Epulu" an diesem Tag lange beobachteten.

Am darauf folgenden Tag, dem 9. Mai 2024, waren die Personen aus Wuppertal ein zweites Mal im Zoo Heidelberg und haben "Epulu" da auf der Außenanlage gesehen.

Um 13:15 Uhr war dort Futter verteilt worden und man konnte die Tiere bei der Futtersuche beobachten. Ein Tierfleger kommentierte das (Thema: "Affen aktiv") für die interessierten Zoogäste.

Eindrücke der Zoogäste aus Wuppertal

"Epulu" verhielt sich genau so, wie wir es in Wuppertal kannten: Er setzte sich an die große Scheibe zu den Besucherinnen und Besuchern. Insbesondere die Kinder hatten es ihm angetan.

Auch bei uns saß er eine ganze Weile und hat uns groß angeschaut und betrachtet.

Wir fragten uns nachher, ob er uns vielleicht sogar wiedererkannt hat.

:: 11. Mai 2024 ::

 

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 8. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg (Foto Michael Platte)

Schimpanse EPULU am 9. Mai 2024 im Zoo Heidelberg.

 


 

Oman-Falbkatze

Im Kleinkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal können Zoogäste wieder die zwei Oman-Falbkatzen "Bahla" und "Maskat" entdecken.

:: 7. Mai 2024 ::

 

Weibliche Oman-Falbkatze BAHLA am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Weibliche Oman-Falbkatze BAHLA am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Weibliche Oman-Falbkatze BAHLA am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Weibliche Oman-Falbkatze BAHLA am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Männliche Oman-Falbkatze MASKAT am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo

Männliche Oman-Falbkatze MASKAT am 7. Mai 2024 im Kleinkatzen-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Kleinkatzen-Haus wieder für Zoogäste geöffnet

Das wegen der Kuhpocken-Infektion der Sandkatze "Sea" seit vielen Wochen für Zoogäste vorsorglich gesperrte Kleinkatzen-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal war ab 6. Mai 2024 wieder für Zoogäste zugänglich.

Das Südamerika-Haus ist weiterhin für Zoogäste geschlossen.

:: 7. Mai 2024 ::

 

Innenbereich im Kleinkatzen-Haus am 7. Mai 2024 im Grünen Zoo Wuppertal

Innenbereich im Kleinkatzen-Haus am 7. Mai 2024 im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Kleinkatzen-Haus am 7. Mai 2024 im Wuppertaler Zoo

Kleinkatzen-Haus am 7. Mai 2024 im Wuppertaler Zoo.

 


 

Vier Drille im Wuppertaler Zoo

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben derzeit im Affen-Haus und auf den dazugehörenden Außenanlagen zwei weibliche und zwei männliche Drille (Mandrillus leucophaeus).

Der männliche Drill "Kano" wurde am 8. Dezember 2000 im Wuppertaler Zoo geboren.

Der weibliche Drill "Uyo" wurde am 30. Juni 2014 im Zoo Frankfurt geboren.

Der weibliche Drill "Traceuse" wurde am 22. Oktober 2014 ebenfalls im Zoo Frankfurt geboren.

Der männliche Drill "Raul" wurde am 24. Dezember 2016 im Zoo von Barcelona geboren.

Sorge um den Drill Kano

Aktuell sorgen sich Zoogäste um das Wohlergehen des ältesten der vier Drille. Der männliche Drill Kano ist zurzeit 23 Jahre alt.

Gemäß des Vereins 'Rettet den Drill' beträgt die Lebenserwartung bei den männlichen Tieren ca. 25 Jahre, weibliche Tiere können hingegen bis zu 35 Jahren alt werden.

Aufgrund seines Alters leidet der männliche Drill "Kano" an einem Verschleiß und Schmerzen an der Wirbelsäule (veterenär-medizinische Bezeichnung: Spondylosen in der Brust- und Lenden-Wirbelsäule).

Welfare-Bogen für Drill Kano

Für den männlichen Drill "Kano" wird im Grünen Zoo Wuppertal schon seit mehreren Wochen ein sogenannter "Welfare-Bogen" geführt.

Auf dem Welfare-Bogen wird vom Tierpflege-Team notiert, wie es dem Tier geht. Beispiele für die Positionen auf dem Welfare-Bogen könnten die Nahrungsaufnahme, die Ausscheidungen, das Aussehen, die Körperhaltung, die Bewegungen und das Verhalten gegenüber Artgenossen (den beiden weiblichen Drille "Uyo" und "Traceuese" oder dem männlichen Drill "Raul") sein.

:: 5. Mai 2024 ::

 

Aufkleber SAVE THE DRILL am 5. Mai 2024 auf einem Fahrzeug des Tierpflege-Teams im Grünen Zoo Wuppertal

Aufkleber SAVE THE DRILL am 5. Mai 2024 auf einem Fahrzeug des Tierpflege-Teams im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Magdeburg bekommt Elefantenkuh Sweni

Wow, noch imposanter als erwartet!

Da staunte die Crew im Elefantenhaus, als die Elefantenkuh „Sweni“ aus der Transportkiste in das Elefantenhaus schritt. Was für eine imposante Erscheinung!

Gut aufgepasst und hingeschaut. Auf der Elefantenanlage sind nun zwei Elefanten mit imposanten Stoßzähnen zu sehen.

Aus dem Grünen Zoo Wuppertal ist am 3. Mai 2024 die Elefantenkuh „Sweni“ nach Magdeburg gekommen. Sie baut hier eine neue Matrilinie auf, also einen Familienverband bestehend aus einer Elefantenkuh und ihren weiblichen Nachkommen - ein Langzeitprojekt.

Im Gegensatz zu den asiatischen Sumatra-Elefanten, die vom Aussterben bedroht sind, bilden bei Afrikanischen Elefanten auch die Weibchen in der Regel Stoßzähne aus. Diese wachsen ein Leben lang und gelten als wurzellose Zähne. So sind sie praktischerweise ein nachwachsendes Werkzeug, wurden und werden den wild lebenden Elefanten jedoch leider oft zum Verhängnis. Denn das Elfenbein ist ein begehrter und kostbarer Rohstoff, für den die Elefanten immer noch illegal getötet werden.

Die Afrikanischen Elefanten sind stark gefährdet (Rote Liste IUCN 2021).

„Sweni“ und Elefantenbulle „Kando“ sind vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm als genetisch perfektes Paar für die Erhaltungszucht außerhalb des natürlichen Lebensraums auserkoren worden. In Magdeburg wird Sweni ihre eigene Matrilinie aufbauen, sodass ihre Nachkommen im Schutz der Herde geboren und heranwachsen werden, wie in der Natur.

Den Transfer von Wuppertal nach Magdeburg hat die 30jährige Elefantenkuh „Sweni“ gut überstanden. Sie wird nun schrittweise an das neue Terrain und an die anderen Elefanten gewöhnt.

Kommen Sie unbedingt im Zoo Magdeburg vorbei und halten Sie Ausschau nach der neuen Elefantenkuh.

Aber Achtung: Nicht mit unserem Bullen Kando verwechseln, der ebenfalls prachtvolle Stoßzähne besitzt.

Daten zur neuen Elefantenkuh Sweni

Geboren 1993 im Kruger Nationalpark/Südafrika,
Seit 2.8.1995 lebt Sweni im Grünen Zoo Wuppertal
Charakter: erfahrene, mehrfache Mutter
Erscheinung: schmaler Kopf, kurze dicke Stoßzähne,
Gewicht am 19.01.2024: 3.322 Kilogramm
Nachzuchten:
06.03.2020: männliches Jungtier Tsavo
14.08.2014: männliches Jungtier Jogi
13.01.2008: männliches Jungtier Tamo

Hintergrundinformation zu den Elefanten

Der Afrikanische Elefantenbulle Kando, geboren am 20.07.2007 im Tierpark Berlin, lebt seit dem 12.07.2018 im Zoo Magdeburg. Er ist für die Zucht vorgesehen.

Die Afrikanische Elefantenkuh Mwana, geboren 1982 in Simbabwe, lebt seit Dezember 1983 im Zoo Magdeburg. Sie ist nicht für die Zucht vorgesehen.

Neuzugang der Afrikanischen Elefantenkuh Sweni, geboren 1993 im Kruger Nationalpark/Südafrika, kam als Wildfang 1995 in den Zoo Wuppertal.

Pressemeldung Zoologischer Garten Magdeburg
:: 3. Mai 2024 ::

 

Ankunft der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 nach dem Transfer im Zoologischen Garten Magdeburg (Pressefoto Zoo Magdeburg)

Pressefoto: Ankunft der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 nach dem Transfer im Zoologischen Garten Magdeburg.

 

Erste Futterportion für die Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 im Zoo Magdeburg (Pressefoto Zoo Magdeburg)

Pressefoto: Erste Futterportion für die Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 im Zoo Magdeburg.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 als Neuling im Magdeburger Zoo (Pressefoto Zoo Magdeburg)

Pressefoto: Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 als Neuling im Magdeburger Zoo.

 


 

Elefantenkuh „Sweni“ erfolgreich nach Magdeburg umgezogen

Der Umzug der Afrikanischen Elefantenkuh „Sweni“ aus dem Grünen Zoo Wuppertal in den Zoo Magdeburg, heute am 3. Mai 2024, lief planmäßig und reibungslos. Gegen 9:00 Uhr wurde sie in ihrem Transportcontainer mit dem bereits gestern angelieferten mobilen Kran auf einen Tieflader verladen. Kurz darauf verließ der Lkw mit ihr das Gelände.

Die Pfleger hatten rund zwei Wochen im Vorfeld den Abtransport intensiv mit der Elefantenkuh geübt. Dazu gehörte nicht nur die Bewegungsabläufe zu trainieren, sondern auch „Sweni“ an die Geräuschkulisse des Verladens zu gewöhnen. „Sweni“ wurde rückwärts in den Container hineingeführt. Der Container wurde aus Sicherheitsgründen auch in dieser Ausrichtung verladen.

Heute Abend ist „Sweni“ wohlbehalten in ihrer neuen Heimat, dem Zoologischen Garten Magdeburg, angekommen. Begleitet wurde sie von zwei Pflegern aus Wuppertal. Am Dienstag dieser Woche waren schon die Pfleger aus Magdeburg in Wuppertal vor Ort, um sich „Swenis“ Training anzuschauen.

Hintergrund des Umzugs ist, dass „Sweni“ die letzte verbleibende Kuh in der Wuppertaler Elefantenherde war, die nicht zum unmittelbaren Familienverbund, der sogenannten Matrilinie gehörte. Eine Matrilinie besteht immer aus einem weiblichen Familienoberhaupt, ihren weiblichen Nachkommen und den männlichen und weiblichen Jungtieren. Die männlichen Jungtiere wandern mit der Geschlechtsreife aus der Herde ab. In Wuppertal ist das Familienoberhaupt die Leitkuh „Sabie“ mit ihren direkten Nachkommen.

„Sweni“ ist mit ihnen nicht verwandt und stand deshalb stets etwas außerhalb der Gruppe. In Magdeburg hat sie nun die Chance, mit dem jungen Bullen „Kando“ eine eigene Matrilinie zu gründen. Sie hatte in Wuppertal zwar auch schon Nachkommen, diese waren aber stets männlich und wurden deshalb im entsprechenden Alter aus der Gruppe abgegeben.

„Sweni“ kam 1995 zusammen mit „Sabie“, „Punda“ und „Numbi“ in den Grünen Zoo. „Punda“ und „Numbi“ sind schon vor einigen Jahren in die Niederlande und nach Österreich abgegeben worden, um dort erfolgreich neue Matrilinien zu gründen.

Pressemitteilung Grüner Zoo Wuppertal ::
:: 3. Mai 2024 ::

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 im Transport-Container im Grünen Zoo Wuppertal (Pressefoto Claudia Philipp - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 im Transport-Container im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Zoologischen Garten Wuppertal (Pressefoto Claudia Philipp - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Zoo Wuppertal (Pressefoto Claudia Philipp - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Zoo Wuppertal.

 

Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Wuppertaler Zoo (Pressefoto Claudia Philipp - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Pressefoto: Transport-Container mit der Afrikanischen Elefanten-Kuh SWENI am 3. Mai 2024 bei der Verladung auf den Tieflader im Wuppertaler Zoo.

 


 

WDR-Berichte zur Abreise der Elefanten-Kuh Sweni

WDR-Nachricht "Tschüss Sweni: Elefantenkuh verlässt nach 30 Jahren den Wuppertaler Zoo" des WDR Westdeutscher Rundfunk am 3. Mai 2024 auf www.wdr.de

WDR-Filmbeitrag "Auszug aus dem Zoo: Elefantendame Sweni verlässt Wuppertal" (von 16:28 Minuten bis 20:28 Minuten) der WDR Lokalzeit Bergisches Land am 3. Mai 2024 auf www.wdr.de

Der WDR-Filmbeitrag ist bis zum 3. Mai 2026 im Internet verfügbar.

:: 3. Mai 2024 ::

 

Transport-Container für die Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI im Mai 2024 vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Transport-Container für die Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI im Mai 2024 vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Letzter Tag für die Afrikanische Elefanten-Kuh Sweni im Wuppertaler Zoo

Am Tag vor der Abreise nach Magdeburg präsentierte die Afrikanische Elefanten-Kuh "Sweni" den Zoogästen im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal zum letzten Mal ihre prächtigen Stoßzähne.

Aufgrund der längsten Stoßzähne in der Wuppertaler Elefanten-Herde wurde "Sweni" von nicht wenigen Zoogästen scheinbar für einen Elefanten-Bullen gehalten.

Kletter-Elefanten Sweni und Sabie

Auf dem oberen Teil der größeren Außenanlage am Elefanten-Haus "kletterte" die sehr fotogene Afrikanische Elefanten-Kuh auf den Zaun an diesem Außengehege, um von dem frischen Grünzeug zu naschen.

Vorsichtig setzte "Sweni" hierzu erst den linken Fuß auf die untere Strebe des Stahlzaunes und setzte dann den rechten Fuß auf die mittlere Strebe des Stahlzaunes. In dieser Haltung verweile "Sweni" eine ganze Weile, rupfte Blätter vom Baum und ließ sich das frische Grünzeug munden.

Nach dem kleinen Elefanten-Snack setzte "Sweni" erst den rechten Fuß und dann den linken Fuß zurück auf den Boden.

Die Leitkuh der Wuppertaler Herde der Afrikanischen Elefanten, die Afrikanische Elefanten-Kuh "Sabie", war kurz darauf noch etwas wagemutiger und stieg sogar mit beiden Füßen auf die mittlere Strebe des Stahlzaunes, um an frisches Laub zu gelangen.

:: 2. Mai 2024 ::

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 im ehemaligen Bullen-Innengehege im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 im ehemaligen Bullen-Innengehege im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Afrikanische Elefanten-Kühe TIKA und SABIE am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Elefanten-Kühe TIKA und SABIE am 2. Mai 2024 auf der größeren Außenanlage vor dem Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.

 


 

Elefanten-Tante Sweni zieht am 3. Mai 2024 nach Magdeburg

Am Freitag, dem 3. Mai 2024, wird die Afrikanische Elefanten-Kuh "Sweni" den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal verlassen und zum Zoologischen Garten Magdeburg ziehen.

Mehr Informationen im Artikel "Sweni zieht morgen gen Osten" von Radio Wuppertal am 2. Mai 2024 auf www.radiowuppertal.de

Mehr Informationen in vier kurzen Interviews von Radio Wuppertal mit Tierpflegern aus dem Zoo Wuppertal und dem Zoo Magdeburg gesendet am 2. Mai 2024 auf www.radiowuppertal.de

:: 2. Mai 2024 ::

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 1. Mai 2024 auf der Waage im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 1. Mai 2024 auf der Waage im Elefanten-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

Die spezielle Elefanten-Waage zeigte für SWENI ein Gewicht von rund 3.300 Kilogramm an.

 

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 1. Mai 2024 an der Waage im Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo

Afrikanische Elefanten-Kuh SWENI am 1. Mai 2024 an der Waage im Elefanten-Haus im Wuppertaler Zoo.