Zoo / Tiernachrichten / Tiernachrichten 2017 Oktober

Tiernachrichten 2017 Oktober

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tieren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Tiernachrichten basieren auf Beobachtungen von Besucher/innen des Wuppertaler Zoos oder stammen aus frei zugänglichen Quellen.

Die Rubrik "Tiernachrichten" an dieser Stelle dient eigentlich als Archiv für Neuigkeiten.

Aktuelle Neuigkeiten der letzten Wochen finden Sie gegebenfalls auf der Seite "Das ist neu".

 

 


 

Okapi Elani feiert ihren ersten Geburtstag

Mit 27 kg kam am Morgen des 7. Oktober 2016 ein kleines Okapiweibchen zur Welt. Bereits nach kurzer Zeit stand "Elani" auf eigenen Füßen und suchte nach dem Euter ihrer Mutter. Seitdem entwickelt sie sich zur vollsten Zufriedenheit und bringt jetzt, ein Jahr später, bereits stolze 195 kg auf die Waage.

"Elani" kommt mit ihrem ruhigen Gemüt ganz nach ihrer Mutter "Lomela". Sie ist sehr neugierig, interessiert und manchmal ein kleiner Dickkopf. Das Training zur Vorbereitung auf gelegentliche medizinische Untersuchungen und Hufpflege klappt bereits sehr gut. Sie lässt sich von den Pflegern anfassen und hebt freiwillig ihre Hufe.

:: Pressemitteilung Der Grüne Zoo Wuppertal ::
:: vom 6. Oktober 2017 ::

 

Okapi-Jungtier ELANI mit Okapi-Mutter LOMELA im Zoo Wuppertal (Pressefoto Birgit Klee - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Okapi-Jungtier ELANI mit Okapi-Mutter LOMELA im Zoo Wuppertal.

 

Okapi-Jungtier ELANI im Grünen Zoo Wuppertal (Pressefoto Birgit Klee - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Okapi-Jungtier ELANI im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Okapi-Jungtier ELANI im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Pressefoto Malena Reeh - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Okapi-Jungtier ELANI im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Okapi-Jungtier ELANI im Wuppertaler Zoo (Pressefoto Malena Reeh - Der Grüne Zoo Wuppertal)

Okapi-Jungtier ELANI im Wuppertaler Zoo.

 


 

Bewegungsfreiheit für das Bonobo-Jungtier

Bonobo-Muter "Eja" lässt ihr am 6. Juli 2017 geborenes Jungtier bereits allein auf dem Boden die Welt erkunden. Allerdings bleibt der Körperkontakt zwischen Mutter und Nachwuchs permanent erhalten.

:: 2. Oktober 2017 ::

 

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Zoo Wuppertal

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Zoo Wuppertal.

 

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Eindeutig männlicher Bonobo-Nachwuchs

"Manchmal kann man den Schniedel jetzt gut erkennen" meinte eine Zoobesucherin am Montag, dem 2. Oktober 2017, vor dem Bonobo-Gehege im Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

:: 2. Oktober 2017 ::

 

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Wuppertaler Zoo.

 

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal

Bonobo-Mutter EJA mit Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Menschenaffenhaus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Rotkehlanolis als Freigänger

Im Besucherbereich des Terrariums, vorzugsweise in dem großen verästelten Gummibaum, leben derzeit wohl drei Rotkehlanolis. Für die drei kleinen Echsen wird von den Tierpflegern auch an bestimmten Stellen Futter bereitgestellt.

Zoobesucher/innen konnten einen Rotkehlanolis als eigenmächtigen Besucher im Gemeinschaftsgehege der Krokodilhöckerechse und des Siamesischen Braunfroschs entdecken.

:: 2. Oktober 2017 ::

 

Freilebender Rotkehlanolis am 23. September 2017 als eigenständiger Besucher im Gemeinschaftsgehege der Krokodilhöckerechse und des Siamesischen Braunfroschs im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal

Freilebender Rotkehlanolis am 23. September 2017 als eigenständiger Besucher im Gemeinschaftsgehege der Krokodilhöckerechse und des Siamesischen Braunfroschs im Terrarium im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Freilebender Rotkehlanolis am 23. September 2017 als eigenständiger Besucher im Gemeinschaftsgehege der Krokodilhöckerechse und des Siamesischen Braunfroschs im Terrarium im Wuppertaler Zoo

Freilebender Rotkehlanolis am 23. September 2017 als eigenständiger Besucher im Gemeinschaftsgehege der Krokodilhöckerechse und des Siamesischen Braunfroschs im Terrarium im Wuppertaler Zoo.

 


 

Nachwuchs bei den Zwergmaras

In den letzten Septembertagen 2017 wurde bei den Zwergmaras im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal Nachwuchs geboren.

Zoobesucher/innen konnten ein Zwergmara-Jungtier bereits am 26. September 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus beobachten.

:: 2. Oktober 2017 ::

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal

Zwergmara-Jungtier am 2. Oktober 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara-Jungtier am 26. September 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Dagmar Röhlen)

Zwergmara-Jungtier am 26. September 2017 im Innengehege im Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 


 

Erdmännchen beim Sonnenbad

Die farbenprächtigen Blätter im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wurden am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, von den Sonnenstrahlen zum Leuchten gebracht.

Die Erdmännchen nahmen die Sonnenstrahlen am ersten Tag des sprichwörtlichen goldenen Oktobers zum Anlass, ein ausgiebiges Sonnenbad zu genießen.

:: 1. Oktober 2017 ::

 

Erdmännchen am 1. Oktober 2017 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Erdmännchen am 1. Oktober 2017 auf der Außenanlage am Großkatzenhaus im Grünen Zoo Wuppertal.

 


 

Wat et nich allet gibt: Wochenendsatire Braune Problembären

Der Redakteur Roderich Trapp schreibt in der Zeitung Wuppertaler Rundschau regelmäßig die Kolumne "Nach Toreschluss - die Wochenendsatire".

Die Meinungen von Zoobesucher/innen zu seinem neuesten Erguss sind unterschiedlich.

Beitrag "Braune Problembären" der Wuppertaler Rundschau vom 1. Oktober 2017 auf www.wuppertaler-rundschau.de

:: 1. Oktober 2017 ::

 

Braunbärin SIDDY am 1. Oktober 2017 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal

Braunbärin SIDDY am 1. Oktober 2017 auf der Außenanlage im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Braunbärin SIDDY am 28. September 2017 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal

Braunbärin SIDDY am 28. September 2017 auf der Außenanlage im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Zwergmaras auf der Außenanlage

Am Mittwoch, dem 27. September 2017, konnten Zoobesucher/innen vier Wuppertaler Zwergmaras bei schönem, sonnigen Wetter auf ihrer Außenanlage am Südamerika-Haus bewundern.

Im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal leben zurzeit wohl fünf Zwergmaras im Südamerika-Haus: ein Eltern-Paar, die beiden am 23. Mai 2017 geborenen Jungtiere sowie ein im September 2017 geborenes Jungtier.

Gemeinsam mit dem Mittelamerikanischen Tapir-Weibchen "Susanna" nutzen sie ein Außengehege am Südamerika-Haus.

:: 1. Oktober 2017 ::

 

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoo Wuppertal.

 

Vier Wuppertaler Zwergmaras am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo (Foto Gerrit Nitsch)

Vier Wuppertaler Zwergmaras am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Wuppertaler Zoo.

 

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Zwergmara am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Grünen Zoo Wuppertal.

 

Zwergmaras am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal (Foto Gerrit Nitsch)

Zwergmaras am 27. September 2017 auf der Außenanlage am Südamerika-Haus im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.