Zoo / Tiernachrichten / Tiernachrichten 2010

Tiernachrichten 2010

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Tieren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

Die Tiernachrichten basieren auf Beobachtungen von Besucher/innen des Wuppertaler Zoos oder stammen aus frei zugänglichen Quellen.

Die Rubrik "Tiernachrichten" an dieser Stelle dient eigentlich als Archiv für Neuigkeiten.

Aktuelle Neuigkeiten der letzten Wochen finden Sie gegebenfalls auf der Seite "Das ist neu".

 

 


 

Eisbärin VILMA neu im Wuppertaler Zoo

10.12.2010 Wuppertal

Eisbärin VILMA kam am 10. Dezember 2010 aus dem Zoologischen Garten Rostock leihweise in den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Sumatra-Tigerbaby DASEEP

27.10.2010 Wuppertal

Am 27. Oktober 2010 kam das Tigerbaby DASEEP aus dem Frankfurter Zoo in den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal.

 


 

Seelöwe MYLO bei den 5 Seelöwinnen

26.8.2010 Wuppertal

Der junge männliche Seelöwe MYLO war am 22. April 2010 aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn nach Wuppertal übergesiedelt und wurde seitdem auf der Mutter-Kind-Anlage gezeigt. Zwischendurch lebte Seelöwe MYLO von Ende Juni bis Anfang August 2010 auf der großen Eisbärenanlage, weil Eisbär LARS auf die Mutter-Kind-Anlage kam.

Am 26. August 2010 durfte Seelöwe MYLO in das große Seelöwenbecken zu den fünf Seelöwinnen.

 


 

Tigernachwuchs TSCHUNA

22.8.2010 Wuppertal

Die Sibirische Tigerkatze "Mymoza" hat Nachwuchs zur Welt gebracht. Das junge weibliche Tigerbaby heißt "Tschuna". Ein männliches Jungtier starb während der Geburt.

 


 

Eisbär LARS wieder gesund

05.8.2010 Wuppertal

Der erkrankte Eisbär LARS lebte seit Ende Juni 2010 auf der Mutter-Kind-Anlage. Dabei konnte er jederzeit in sein Innengehege laufen.

Ab dem 5. August 2010 ist der "gesunde" Eisbär LARS wieder auf der großen Eisbärenanlage zu sehen.

 


 

Eisbärin JERKA gestorben
Eisbär LARS krank

16.6.2010 Wuppertal

Am Mittwoch, dem 16.06.2010, ist im Wuppertaler Zoo die über 20-jährige Eisbärin "Jerka" nach kurzer Krankheit verstorben. Die Todesursache konnte bei der Sektion noch nicht endgültig ermittelt werden.

Eisbär "Lars" ist ernshaft erkrankt.

 


 

Fuchs-Probleme

Mai 2010 Wuppertal

Seit mehreren Wochen wundern sich Zoobesucher/innen, dass auf der Anlage der Brillenpinguine keine Tiere zu sehen sind. Aushänge informieren die Zoo-Gäste, dass das Gehege zur Zeit nicht besetzt ist.

Der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal leidet unter nächtlichen Fuchs-Besuchen. In den letzten Wochen sind mehrere Brillenpinguine getötet worden. Daher hatte sich der Wuppertaler Zoo entschlossen, die Brillenpinguine bis Ende Mai 2010 nicht mehr auf der Außenanlage zu zeigen.

Opfer der nächtlichen Fuchs-Besuche sollen auch ein Storch und Flamingo geworden sein.

 


 

Nachwuchs bei Gorillas erwartet

Mai 2010 Wuppertal

Der im November 2009 nach Wuppertal gekommene männliche Gorilla "Vimoto" war in den ersten Monaten sehr aktiv mit den Gorilla-Damen zusammen. Der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal geht davon aus, dass zwei Gorilla-Weibchen trächtig sind. Die Tragzeit bei Gorillas beträgt knapp neun Monate.

 


 

Junge Löwin gestorben

12.5.2010 Wuppertal

Am 27. Februar 2009 waren im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal vier Löwen-Jungtiere geboren worden, drei Weibchen und ein Männchen. Am 12. Mai 2010 ist das weibliche Jungtier "Nyala" im Wuppertaler Zoo plötzlich gestorben. Auf der Löwenanlage sind die Löwen-Eltern nur noch mit drei Jungtieren zu sehen.

 


 

Neuer Coscorobaschwan

28.4.2010 Wuppertal

Auf der Patagonien-Anlage sind wieder zwei Coscorobaschwäne zu beobachten. Seit dem 28. April 2010 leistet ein neues Männchen dem Weibchen Gesellschaft.

 


 

Neuer Seelöwe MYLO

22.4.2010 Wuppertal

Am 22. April 2010 kam ein neuer Seelöwe in den Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal. Der zwei Jahre alte Seelöwe wurde von seinem Tierpfleger aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn zum Zoo Wuppertal begleitet.

 


 

Takin-Nachwuchs geboren

10.4.2010 Wuppertal

Am 10. April 2010 wurde im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal ein Mishmi-Takin geboren. Besucher/innen konnten das neu geborene Jungtier am Tag der Geburt bei den Mishmi-Takinen beobachten.

Der Takin-Nachwuchs bewegte sich noch sehr unsicher auf den Beinen. Die meiste Zeit lag das Jungtier an der Mauer des Takin-Geheges.

 


 

Fuchs, du hast die Gans gestohlen ...

Coscorobaschwan tot

März 2010 Wuppertal

Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie wieder her, gib sie wieder her! Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr! ...

Dieses Kinderlied kann der Zoo Wuppertal jetzt auch singen. Eine Gans des Wuppertaler Zoos wurde nachts vom Fuchs getötet. Die Hawaiigans "Amanda" war sehr zutraulich gewesen und hatte sich von Zoobesucher/innen sogar streicheln lassen.

Ein Coscorobaschwan wurde ebenfalls Opfer eines Fuchses. Der männliche Coscorobaschwan ist tot. Das Weibchen ist derzeit allein auf der Patagonien-Anlage zu sehen.

Ein Jäger wurde gebeten, nachts im Zoo auf Fuchsjagd zu gehen. Berichten zufolge, sollen zwei Füchse erlegt worden sein.

 


 

Sinaloa-Dreiecksnatter neu im Terrarium

März 2010 Wuppertal

Im Terrarium des Zoologischen Gartens der Stadt Wuppertal lebt eine weitere Tierart. Die Sinaloa-Dreiecksnatter (Lampropeltis triangulum sinaloae), auch Sinaloa-Milchschlange genannt, ist jedoch selten zu beobachten, da sie bodennah lebt und sich gern versteckt.

 


 

Kraushaar-Vogelspinne im Terrarium

März 2010 Wuppertal

Im Terrarium wird wieder eine Kraushaar-Vogelspinne (Brachypelma albopilosum) gezeigt.

 


 

Königsgepardin "Helen" gestorben

24.3.2010 Wuppertal

Im März 2010 ist die Königsgepardin "Helen" gestorben. Todesursache war wohl eine "kaputte Niere". Die Königsgepardin "Helen" wurde auch "Marula" genannt.

 


 

Roter Vari tot

24.3.2010 Wuppertal

Bis Mitte 2009 waren im Affenhaus zwei Rote Vari zu sehen. Das Weibchen ist nach einer Operation der Harnblase gestorben. Das andere Tier lebt in einem für Besucher/innen nicht einsehbaren Bereich.

 


 

Zwei Arktische Wölfe reisten zum Zoo Amsterdam

24.3.2010 Wuppertal

Einige der Kanadischen Wölfe sollten nach Norwegen gehen. Dort leben nur noch sechs Exemplare. Leider bekam man keine Einfuhrgenehmigung.

Am 24. März 2010 wurden zwei Wölfe zum Tiergarten ARTIS Amsterdam transportiert.

 


 

Elefantenkühe schwanger

24.3.2010 Wuppertal

Bei den Afrikanischen Elefanten wird es Nachwuchs geben. Die Elefantenkühe PUNDA und SABIE sind schwanger und werden voraussichtlich im November oder Dezember 2010 wieder Elefantennachwuchs auf die Welt bringen.

Die Elefantenkuh SWENI soll im Sommer 2010 gedeckt werden, damit ihr Elefantennachwuchs dann im Frühjahr 2012 das Licht der Welt erblicken kann.

Die Trächtigkeit bei Afrikanischen Elefanten dauert rund 22 Monate. Die beiden weiblichen Jungelefanten BONGI und TIKA bleiben im Wuppertaler Zoo und werden mit ihren Müttern und Tanten in der Elefantenherde leben. Das männliche Jungtier TAMO wird wohl den Zoologischen Garten Wuppertal verlassen.