www.zoo-wuppertal.net - Wellness-Bär Lars

Tiere / Säugetiere / Raubtiere / Bären / Eisbär / 2012 Wellness-Bär Lars

Wellness-Bär Lars

Eisbär LARS auf der großen Freianlage für Eisbären am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

Eisbär (Thalarctos maritimus) am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo.

 

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal.

 

Die Wuppertaler Eisbärenwelt 2012

In den letzten Wochen wurden die Bedingungen der Eisbärenhaltung im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal wiederholt kritisiert. Einerseits fordern Kritiker generell die Aufgabe der Eisbärenhaltung in deutschen Zoos. Andererseits wird speziell die Eisbärenanlage im Wuppertaler Zoo als zu klein für zwei erwachsene Eisbären und erst recht als zu klein für die getrennte Haltung eines Eisbären und einer Eisbärin mit Jungtier angesehen.

Mehrfach Eisbärnachwuchs

Der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal sieht sich als geeignet für die Zucht von Eisbären. Die erste Eisbärengeburt in Wuppertal erfolgte bereits im Jahr 1931. Bis heute gab es mehr als zehnmal Eisbärennachwuchs im Wuppertaler Zoo. Früher stand den Eisbären in Wuppertal weniger Fläche als heute zur Verfügung. Alte Bilder zeigen, dass früher zeitweise deutlich mehr als zwei Eisbären auf den alten Anlagen lebten.

Pläne zur Veränderung der Anlage

Der Zoologische Garten der Stadt Wuppertal beabsichtigt mittelfristig eine Veränderung der derzeitigen Eisbärenanlage. Die Pläne für den Umbau bzw. die Erweiterung liegen im Grundsatz vor. Leider fehlt auf absehbare Zeit noch das Geld, um die Baumaßnahmen umsetzten zu können. In der Wuppertaler Rundschau vom 28. Januar 2012 teilte Zoodirektor Dr. Ulrich Schürer mit, dass bei einem Neubau die Innenstallungen von Eisbärin und Eisbär in zwei verschiedenen Gebäuden unterzubringen wären. Bei der Erweiterung würde sich die Landfläche fast verdoppeln.
Die Erweiterung würde auf dem Gelände zwischen jetziger Mutter-Kind-Anlage und dem Aquarium / Terrarium erfolgen. AUf dem neu geplanten Erweiterungsgelände stände den Eisbären auch Naturboden zur Verfügung.

LARS auf der großen Außenanlage

Derzeit verbringt Eisbär LARS Tag und Nacht auf der großen Freianlage für Eisbären im Wuppertaler Zoo. Damit ist sichergestellt, dass Eisbärin VILMA mit dem Eisbärjungtier ANORI in der Wurfhöhle, d.h. in einem besonders hergerichteten Raum des Innenstalls, ungestört bleibt. Diese Trennung wird solange fortgesetzt bis Eisbärin VILMA mit ANORI, wohl im April 2012, die Wurfhöhle verlassen und die Außenanlage der Mutter-Kind-Anlage nutzen werden.

VILMA mit ANORI auf der Mutter-Kind-Anlage

Auf die Frage, ob LARS und VILMA mit ANORI später die große Freianlage für Eisbären abwechselnd nutzen werden, antwortete Zoodirektor Schürer im Interview der Wuppertaler Rundschau mit dem Hinweis auf die potenzielle Fallhöhe von drei bis vier Metern auf der großen Außenanlage, die für das kleine Eisbärjungtier ANORI zu hoch sei. Am Anfang werden VILMA und ANORI daher erst einmal auf der Mutter-Kind-Anlage leben.

ANORI im Wuppertaler Zoo

Der Eisbärennachwuchs ANORI wird etwa zwei Jahre im Wuppertaler Zoo bleiben.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal.

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Das Bad im Pool war erfrischend - aber mein edles Fell ist jetzt total nass."

 

Wellness-Bär LARS

"Der Eisbär hat es gut. Das sieht aus, als wenn er hier ein Wellness-Wochenende verbringt."

Diese Beobachtung eines Familienvaters am Samstag Nachmittag im Zoologischen Garten der Stadt Wuppertal erfolgte, nachdem Eisbär LARS den "Swimming Pool" verlassen hatte und sich danach einige mal, an der Wand stehend, genüsslich "schubbelte". Anschließend nahm LARS noch ein "Trockenbad" im Mulchbett und schaute dabei keck zu den Besucher/innen, so als wenn er sagen wollte: "Schaut her - hier fühle ich mich wohl".

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Jetzt zeig' ich euch mal, wie ein Eisbär relaxen kann."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Das hier ist eine geeignete Stelle."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Ooohhh! - Daaas tut gut!"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Erfrischend - aber ich glaub', ich brauch' das noch einmal."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Hmmmh! Diese Rückenmassage."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Die rechte Schulter bekommt heute eine Extra-Behandlung."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Genuss pur."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Habt ihr das auch alles schön fotografiert?"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Weil's so knorke war - noch einmal."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "So - jetzt zu meinem Lieblingsplatz hier auf der großen Außenanlage im Alpen-Zoo - ähhh pardon - Wuppertaler Zoo."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Hiermit grüße ich alle Leute, die mich kennen!"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Die Jugend nennt das heute Chillen."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Zum absoluten Glück würde mir jetzt noch ein kleines Fischlein genügen."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Weder Tierpflegerin noch Tierpfleger zu sehen."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Nur nicht übermütig werden. Auch ohne Extra-Fisch lässt sich der Tag genießen."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS:"Die Fingernägel sind ganz schön lang geworden."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Was wohl VILMA und ANORI gerade machen?"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "VILMA hat ja schon wochenlang nichts gefressen in ihrer Wurfhöhle."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Mein Baby ANORI - ähhhmmm - unser Baby ANORI soll ja schon weltbekannt sein".

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Na ja - kein Wunder - bei dem prächtigen Papa."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Schade, dass ANORI den KNUT nicht kennen lernen kann."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Genug der Gedanken - nun weiter im Programm zum Ausspannen."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Einmal richtig im Mulch wälzen - nur echt mit Beinchen in die Höh'."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "So kommt etwas Farbe in mein Leben - ähhhmm - in's Fell."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Ob es meine Berliner Mädels auch so gut haben? - Wünschen tät ich's ihnen!"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "Der in Wuppertal geborene Eisbär TROLL war ja nur kurzzeitig bei meinen Berliner Mädels."

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Berlin??? - Wuppertal???"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Wuppertaler Zoo

LARS: "Egal ob Berlin oder Wuppertal. Frisch in's Leben mit neuer Energie!"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoo Wuppertal

LARS: "So sehen erholte Eisbären aus!"

 

Eisbär LARS am 28. Januar 2012 im Zoologischen Garten Wuppertal

LARS: "Na ja - o.k. - mit glatten Haaren sieht das Eisbär-Fell doch besser aus."